Knochen

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Knochen
Das menschliche Skelett besteht aus etwa 206 Knochen. Die Anzahl variiert, da unterschiedlich viele Kleinknochen in Fuß und Wirbelsäule vorhanden sein können. Knochen bestehen zu ca.25% aus Wasser, aus organischen Stoffen (hauptsächlich dem Protein Ossium) und schließlich anorganischen Mineralien: Kalzium, Phosphor, Magnesium sowie in geringen Mengen Eisen, Kalium, Natrium, Chlor und Fluor.

Jeder Knochen weist vier Bestandteile auf: die kompakte Knochenmasse, kleine Knochenbälkchen, die Knochenhaut und das Knochenmark.

Zum Aufbau von Knochensubstanz ist ein ständiger Wechsel von Entlastung und Belastung (Druck- und Zugbelastung) erforderlich. Wohldosiertes Training erfüllt genau diese Anforderungen.

Zusätzlich zu ihrer Stütz- und Haltefunktion für die Weichteile, schützen die Knochen sensible innere Organe wie das Gehirn und das Rückenmark. Zusätzlich dienen die Knochen den meisten Muskeln des Köpers als Befestigungspunkte.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Stabilität der Knochen ab, sie werden poröser, da die organischen Substanzen abnehmen.