DFB bezieht EM-Quartier 2020 bei adidas in Herzogenaurach adidas
EM 2020

DFB bezieht EM-Quartier 2020 bei adidas in Herzogenaurach

  • Redaktion
“Erfolgshungrige Fußballmannschaft zum Anfassen sucht Quartier im Herzen Europas für Turnier-Vorbereitung. Mindestens 200qm Fläche, Trainingsplatz in gutem Zustand notwendig. Sportmöglichkeiten, Natur und Verpflegung erwünscht. Kontakt bitte nur via WhatsApp.” Mit dieser anonymen Anzeige machten sich vermeintlich ambitionierte Hobbykicker am Montag in Tageszeitungen, auf Onlineportalen und an Strommasten in deutschen Großstädten auf die Suche nach dem perfekten Ort für ihr Trainingslager.
24 Stunden später gab sich der Absender schließlich zu erkennen – und löste die Suchaktion mit Augenzwinkern über ein Social-Media-Video auf: Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Quartier für die Europameisterschaft 2020 gefunden und wird im Falle der Qualifikation während des Turniers auf dem hochmodernen Campus von adidas in Herzogenaurach wohnen und trainieren.

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie, sagt: “Wir wissen, dass wir uns erst noch für das Turnier im nächsten Jahr qualifizieren müssen, diesem Ziel gilt auch unsere volle Konzentration. Wir haben weiterhin großen Respekt vor unseren nächsten Gegnern und den noch vor uns liegenden sportlichen Aufgaben. Gleichzeitig aber brauchen wir und unsere Partner organisatorische und logistische Planungssicherheit. Hinter der Entscheidung für Herzogenaurach liegt ein intensiver Auswahlprozess mit vielen hervorragenden Optionen. Eine Besonderheit im nächsten Jahr liegt auch darin, dass wir erstmals seit der WM 2006 wieder bei einem großen Turnier Quartier in Deutschland beziehen werden, worauf wir uns jetzt schon sehr freuen. Für das große Interesse, die Bereitschaft und das Engagement der vielen Unterkünfte aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands, die gerne Gastgeber der Nationalmannschaft gewesen wären und die auch mit viel Herzblut gute Konzepte bei uns hinterlegt haben, können wir uns nur bedanken.”

Zu den Anforderungen und zur Entscheidung für Herzogenaurach ergänzt Bierhoff: “Einerseits brauchen wir optimale Voraussetzungen, um konzentriert zu arbeiten und zu trainieren. Gleichzeitig aber müssen die Spieler gut regenerieren können, mal abschalten und sich wohlfühlen. Wir sind davon überzeugt, dass die ‘World of Sports’ hierfür einen sehr guten Rahmen bietet.”

Kasper Rorsted, CEO von adidas, sagt: “Wir sind sehr stolz, dass sich der DFB – eine erfolgreiche Qualifikation vorausgesetzt – für den modernen adidas Campus ‘World of Sports’ als Standort für die UEFA EURO 2020 entschieden hat. Unsere 5600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Herzogenaurach freuen sich schon jetzt darauf, Gastgeber der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sein zu dürfen. Neben einer perfekten Sport-Infrastruktur können wir dem DFB eine unvergleichliche Leidenschaft für den Sport bieten. Gemeinsam werden wir alles dafür tun, dass sich das Team bei uns wohlfühlt und optimal auf seine Aufgaben vorbereiten kann. Der sportliche Erfolg bei der EURO 2020 wird dabei immer im Vordergrund stehen. Für die nächsten Spiele in der EM-Qualifikation wünschen wir der Mannschaft alles Gute.”

Die Endrunde des Turniers findet vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2020 erstmals in zwölf europäischen Ländern und Städten statt, der einzige Spielort in Deutschland ist München. Der von Wald umgebene Campus der Firma adidas liegt 20 Kilometer vom Flughafen Nürnberg entfernt, der ohne Nachtflugbeschränkungen rund um die Uhr das Tor zu Spielorten in ganz Europa sein wird. Die Fahrtzeit in die Münchner Allianz-Arena beträgt rund zwei Stunden.
Die “World of Sports” bietet zahlreiche Sportanlagen, die aktuell bereits von den Mitarbeitern von adidas genutzt werden: ein Fußballstadion für etwa 4000 Zuschauer, Beachvolleyplätze, einen Tennisplatz, ein Basketballfeld sowie eine Kletteranlage und eines der besten Fitnessstudios der Welt. Das Basiscamp wird vollständig auf die individuellen Bedürfnisse der Mannschaft und des Teams zugeschnitten sein und passt sich dabei in bereits laufende Erweiterungen des Campus ein: Zusätzliche Funktionsräume sowie Gebäude, in denen Spieler, Trainer und Betreuer des DFB untergebracht werden, können nach der Europameisterschaft von adidas-Mitarbeitern genutzt werden. Das temporäre DFB-Quartier ist somit ein nachhaltiges Bauvorhaben der Marke mit den drei Streifen.

Die Planungen der noch erforderlichen baulichen Erweiterungen und funktionalen Einrichtungen auf der “World of Sports” werden erst nach dem endgültigen Erreichen der EM-Endrunde in enger Abstimmung mit dem DFB intensiv weiter vorangetrieben. Im Mittelpunkt stehen dabei die Anforderungen der sportlichen Leitung, der Spieler, des Betreuerteams sowie der Medien, für die mit einem modernen Medienzentrum ebenfalls beste Arbeitsbedingungen verfügbar sein werden.

Die adidas “World of Sports” war schon mehrfach Quartier für Nationalmannschaften. So bereitete sich die DFB-Auswahl hier schon 2005 auf den FIFA Confederations Cup vor, 2006 gastierte die argentinische Nationalmannschaft während der FIFA WM 2006 in Herzogenaurach.

Die adidas-Firmenzentrale “World of Sports” wurde zuletzt mit dem Bezug des innovativen Gebäudes “Arena” erweitert. Aktuell arbeiten 5600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (von weltweit rund 57.000) aus mehr als 100 Ländern am Hauptsitz des Unternehmens. Im Jahr 2018 generierte adidas einen Umsatz von knapp 22 Milliarden Euro.

Quelle: Direktion Öffentlichkeit und Fans

Copyright © 2017 netzathleten