Doping: Vier Olympiasieger positiv getestet Getty Images

Doping: Vier Olympiasieger positiv getestet

Vier Olympiasieger aus Kasachstan sind bei Nachkontrollen zu den Olympischen Spielen 2012 des Dopings überführt worden. Insgesamt wurden zehn Gewichthebern überführt.
Bei den Dopingsündern handelt es sich laut Gewichtheber-Weltverband (IWF) um die Kasachen Ilja Iljin (94 Kilogramm), Sülfija Tschinschanlo (53 kg), Maja Manesa (63 kg) und Swetlana Podobedowa (75 kg). Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte Proben der Spiele von 2008 und 2012 mit neuen Verfahren nachgetestet.

Neben den Goldmedaillen könnten auch die Medaillen des Olympia-Zweiten Apti Auchadow aus Russland sowie die der Bronze-Gewinnerinnen Julja Kalina (Ukraine) und Marina Schkermankowa (Weißrussland) aberkannt werden.

Copyright © 2017 netzathleten