Kein deutsches Fechter-Team bei Olympia getty images

Kein deutsches Fechter-Team bei Olympia

  • Redaktion
Ohne deutsche Fechter werden im Sommer die Olympischen Spiele über die Bühne gehen. Beim letzten Qualifikationsturnier konnten auch die Degen-Fechter das Olympia-Ticket nicht lösen.
Jörg Fiedler, Constantin Böhm, Stephan Rein und Niklas Multerer bildeten das deutsche Quartett, das noch auf eine Teilnahme in Rio de Janeiro hoffen konnte. Beim Qualifikationsturnier in Vancouver erreichte das Team aber nur Platz sechs und verpasste damit die Qualifikation. „Wir sind sehr enttäuscht, dass wir die Qualifikation nicht geschafft haben. Wir hatten es selbst in der Hand, aber am Ende war die Aufgabe zu groß“, sagte Sportdirektor Sven Ressel dem Sportinformationsdienst (SID).

Im Viertelfinale des Turniers unterlagen die Deutschen Weltmeister Ukraine 30:45 und wurden somit nur sechster. Nach den Degendamen, den Florett-Herren und den Säbelfechterinnen sind die Degen-Fechter bereits die vierte Mannschaft, die sich nicht qualifizieren kann. Das hat auch Auswirkungen auf die Einzelwettbewerbe. Für jede qualifizierte Mannschaft hätte der Deutsche-Fecht-Bund auch je drei Athleten für den jeweiligen Einzelwettkampf auf die Planche schicken dürfen.

Damit stehen bisher vier Fecht-Olympiateilnehmer fest: Max Hartung, Matyas Szabo (beide Säbel), Peter Joppich und Carolin Golubytskyi (beide Florett).

Copyright © 2017 netzathleten