Michael Schumachers Comeback geplatzt www.wikipedia.de

Michael Schumachers Comeback geplatzt

  • Derk Hoberg
Diese Meldung dürfte Millionen Formel 1 Fans treffen. Michael Schumacher hat sein angekündigtes Comeback abgesagt. Einen trifft die Absage aber besonders. Bernie Ecclestone freute sich über den Hype, den der siebenmalige Weltmeister mit seiner Comeback-Ankündigung dem Formel 1 Zirkus beschert hatte.

Michael Schumacher wird definitiv auf ein Comeback in der Formel 1 verzichten. Das gab der 40jährige auf seiner Homepage bekannt. In den letzten Tagen verdichteten sich die Anzeichen immer mehr, dass die Verletzungen, die er sich im Februar bei einem Motorradunfall zugezogen hatte, zu schwerwiegend für einen Start in der Königsklasse sind.

Brüche im Bereich Kopf und Hals

Er äußerte sich erstmals zu den Verletzungen die er damals erlitten hatte und sagte, er habe sich Brüche im Hals- und Kopfbereich zugezogen. Bei den aktuellen Tests im alten Ferrari seien wieder Beschwerden aufgetreten. Die Fliehkräfte im Formel 1-Boliden seien einfach zu groß, als dass man sie ohne ausreichende Fitness aushalten könne. „Das hat sich im Verlauf der Untersuchungen, die wir während der vergangenen beiden Wochen immer wieder angestellt haben, und der Abschluss-Untersuchung deutlich gezeigt“, so der Rekordweltmeister

"Habe alles versucht"

"Mir tut es wahnsinnig leid. Ich kann nur nochmals sagen, dass ich alles versucht habe, was in meiner Macht stand. Ich wäre gerne für Felipe eingesprungen", sagte Schumacher. "Jetzt bleibt mir nur, dem gesamten Team die Daumen für die nächsten Rennen zu drücken."

Auch Bernie Ecclestone wird die Absage hart treffen. Nach den Querelen in Sachen Regeländerungen und den Diskussionen über eine neue Rennserie, gab es nach Schumachers angekündigtem Comeback endlich wieder positive Schlagzeilen aus der Formel 1.

Copyright © 2017 netzathleten