Backcountry-Camp in Kanada – Bella Coola Spots4adventures

Backcountry-Camp in Kanada – Bella Coola

  • Franziska Tietjen
An welchem Ort Chris Davenport Ski fährt? Wir verraten es im folgenden Auszug aus der BACKLINE Story „Mad Dog Ridge“. Die ganze Geschichte mit Bildern gibt es hier!

Den richtigen Ort für ein Backcountry-Camp zu finden, kann eine der schwereren Aufgaben im Leben sein. Es gibt unendliche Möglichkeiten auf unserem Planeten. Warum also würde Chris Davenport einen Ort wählen, an dem andere vor ihm waren? Er selbst mit eingeschlossen? Erst Anfang 2000 entdeckte er die Skiszene Bella Coola, als mit Helikopter-Hilfe ein Film gedreht wurde. Andere waren vorher dort, aber erst dieser Film machte den Ort bekannt. Davenport war dabei und erkannte das unendliche Potential der B.C. Coast Range. Weitere Fahrer, die die Couloirs um den Mad Dog Col für Filmaufnahmen befuhren, waren etwa Seth Morrison und Wendy Fisher. Seitdem haben viele Filmcrews und Skifahrer den Mad Dog Col als Ziel fürs Campen und Heliskiing ausgesucht. Im März beschlossen Chris Davenport, Griffin Post, die Filmer Chris Christie und Cameron Sylvestor und ich, einige Zeit am Mad Dog Col zu verbringen. Wir wollten campen und so viel wie möglich Ski fahren.

Zum Vergrößern anklicken. Für den Inhalt sind die Herausgeber Martin Fiala und Sandra Wilderer verantwortlich.


Copyright © 2017 netzathleten