Futurama auf Rädern – Chariot Skates www.chariotskates.com

Futurama auf Rädern – Chariot Skates

  • Maria Poursaiadi
Eine Kombination aus Fahrrad- und Skifahren – im Zeitalter der Cross-Over-Sportarten liegen die Chariot Skates voll im Trend. Was die neuen Skates können und wie man sie Einsetzen kann, erfahrt Ihr hier.

Eine Kombination zwischen Fahrrad- und Skifahren – im Zeitalter der Cross-Over-Sportarten liegen die Chariot Skates voll im Trend. Was die neuen Skates können und wie man sie Einsetzen kann, erfahrt Ihr hier.

Es mutet schon etwas seltsam an, wie der Skater auf diesen ungewöhnlich großen Rädern an den Füßen an einem vorbeifährt. Er gleitet in einer Ruhe und Stetigkeit dahin, dass es fast so aussieht wie bei einem Skifahrer, der die Piste hinabfährt. Diese futuristisch aussehende Neuheit nennt sich Chariot Skates.

Was genau sind Chariot Skates?

Bei den Chariot Skates handelt es sich um Carbonfaser-Räder, die seitlich am Fuß befestigt werden. Der Fuß ist unterhalb der Rad-Achse angebracht. Zur Stabilität sind hinter den großen Haupträdern noch kleine Stützräder befestigt. Die großen Räder sollen laut Hersteller-Aussage für ein ruhigeres Fahrgefühl sorgen und dadurch das Skaten so angenehm machen wie Fahrrad- oder Skifahren, daher werden die Chariot Skates auch Wheelskates (Radskates) genannt.

Die Chariot Skates haben einen Raddurchschnitt von einem knappen halben Meter. Das Rad erinnert an ein Rennradreifen. Die Füße kommen in einen Art Einlage. Das Bein wird dabei durch eine Schiene nach vorne hin gestützt und mit Schlaufen daran befestigt. Dabei erhält die Beinstellung eine leichte Neigung nach vorne, ganz genau so wie in einem Skischuh. Anders als bei einem Skischuh haben die Beine hier jedoch mehr Bewegungsfreiheit und Flexibilität.

Erfunden wurden die Chariot Skates von Michael Jenkins, einem australischen Elektrotechniker, der eine Möglichkeit suchte, den Skispass auch ohne Schnee zu ermöglichen. Seit mehr als drei Jahren arbeitet er mit einem Team von Ingenieuren und Designern an den Wheelskates.

Einsatz- und Bewegungsumfang
Das Rad ist wie bei einem Fahrradreifen mit Luft gefüllt. Daher erlauben die Chariot Skates dem Fahrer auch das Skaten auf unebenem Terrain, wie zum Beispiel Wiesen oder unbefestigten Wegen. Durch den großen Durchmesser der Räder und der unterhalb der Rad-Achse angebrachten Fußstellung, erlauben die Wheelskates weite Bögen zu fahren und wie auf Skiern zu manövrieren. Darüber hinaus erreicht man mit den Wheelskates eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h mit einen starken Rückenwind sogar bis zu 35 km/h. Mit ihnen ist auch die Fahrt bergauf möglich, sowie das Befahren von Rampen, Treppen und Pipes. Die Chariot Skates sind zudem bei jedem Wetter einsetzbar.


Copyright © 2017 netzathleten