Von wegen nur Taschen! – Die Eastpak Clothing Kollektion 2010 www.eastpak.com

Von wegen nur Taschen! – Die Eastpak Clothing Kollektion 2010

  • Maria Poursaiadi
Sie ist urban, sie ist stylish und ziemlich cool. Die neue Clothing Kollektion von Eastpak für Frühjahr und Sommer 2010 bringt Leben in die Kleiderschränke aller Streetwear-Liebhaber. Wir stellen Euch die modischen Neulinge vor.

Wer dachte, Eastpak sei einzig und allein ein Taschen- und Rucksackhersteller, muss sich eines Besseren belehren lassen. Seit einigen Jahren hat sich Eastpak aufgemacht, auch in der Bekleidungsbranche erfolgreich mitzumischen.

Frisch gewagt ist halb gewonnen!
Was für viele womöglich als Wagnis in eine neue Disziplin aussah, scheint sich bei Eastpak ein wenig als Unternehmensphilosophie herauszukristallisieren. Denn in der Entstehungsgeschichte Eastpaks gehören kleine und größere Wagnisse längst zur Erfolgsgeschichte. Schließlich geschieht es nicht alle Tage, dass ein Student meint, er müsse für seine Mitstudenten bessere Taschen entwickeln. Und noch seltener geschieht es, dass der Herr Papa den Sohnemann bei seiner „fixen“ Idee auch noch unterstützt. Dass die Idee am Ende der Geschichte doch nicht so schlecht war, beweist Eastpak heute als eine der führenden Taschenmarken der Welt. Etliche Designer wie Raf Simons und Eley Koshimoto haben bereits mit Eastpak zusammengearbeitet. Und wenn man schon eine Affinität zur besonderen Gestaltung hat, dann scheint der Sprung zur Mode gar nicht mehr so weit.

Die Kollektion
Freche und kraftvolle Statements soll die Eastpak Clothing Kollektion machen. Dies gelingt ihr vor allem durch gedruckte Grafiken, futuristische Stoffe und viele farbenfrohe Teile. Dabei ist das Thema Street-Clothing großgeschrieben. Die Kollektion ist überwiegend lässig und gleichzeitig stylisch ausgefallen. Futuristisches Glanzstück der Kollektion ist der Einsatz des „Tyvek-Stoffes“ in einigen Jacken der Kollektion. Der Stoff ist ungewoben und diente bisher als Material für Schutzhüllen, medizinischen Verpackungen und Fahrzeugabdeckungen. Er ist leicht, robust, wasserabweisend und atmungsaktiv und dadurch auch für den Alltag gut geeignet.

Weitere Kollektions-Highlights bilden weiße Windjacken in den Linien „Julia und Sander“. Bei diesen Jacken wurde als Obermaterial durchsichtiges Nylon verwendet. Ganz nach dem Motto „innen und außen Spielen“ scheint der auffallende Slogan „Built to resist“ auf der darunterliegenden Lage durch das Nylon durch. Diesen Effekt setzt Eastpak auch in anderen Teilen seiner Kollektion wie T-Shirts und Hoodies ein und lässt auch andere Drucke unter der Oberschicht der Bekleidungsteile durchschimmern.

Weiterhin werden bei der Eastpak Clothing Kollektion farbliche Aspekte sehr stark heraus gestellt. Bunte Teile in Melba, Hell-Petrol und Gelb sind nicht das einzige Farbenspiel. Fortgesetzt wird die Buntheit in den Details der Kollektion. Regenbogenfarbene Armaufschläge sind dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Stilistisch einschlägiges Material liefert Eastpak mit einer ganzen Reihe klassischer T-Shirts. Die Linie „Harper“ erscheint nur für Männer und lässt Drucke aus dem Motorsport der 70er Jahre neu aufleben.

Für die Damen entwirft Eastpak als Kontrast-Programm viele sommerliche Bekleidungsteile mit auffallenden Negativ-Drucken.

In unserer Fotogalerie könnt Ihr Euch die Eastpak Clothing Kollektion ansehen.

Maria Poursaiaidi

Copyright © 2017 netzathleten