Icebreaker – Vom Merinoschaf zur Sportbekleidung www.icebreaker.com

Icebreaker – Vom Merinoschaf zur Sportbekleidung

  • Maria Poursaiadi
Icebreaker ist der weltweit führende Hersteller von Sport- und Freizeitbekleidung aus Merinowolle, ein Gewebe, das vom Merinoschaf gewonnen wird. Das neuseeländische Unternehmen gestaltet seine Produktionswege mit Bedacht, indem Design und Technologie in Einklang mit der Natur gebracht werden.

Die Entdeckung des neuseeländischen Golds
Firmengründungen gehen manchmal wundersame Wege. Die meisten Erfolgsgeschichten haben jedoch eins gemein: Ihre Gründer waren von einer Idee oder einem Produkt felsenfest überzeugt. Obwohl die Geschichte von Icebreaker auf einer Zufallsbegegnung basiert, war sich Firmengründer Jeremy Moon von Anfang an seiner Sache gewiss. Als der Neuseeländer eines Tages einen Merinoschafzüchter antraf, der ein leistungsstarkes Gewebe aus Merinowolle erzeugte, erkannte er sofort das einzigartige Potential des Produkts. Die Merinowolle kombinierte die wichtigsten Vorteile von synthetischen Stoffen, da es pflegeleicht, leicht ist und schnell trocknet. Jedoch wies es auch die natürlichen Vorteile von Wolle auf. Es war nämlich gleichzeitig warm, atmungsaktiv, geruchshemmend und biologisch abbaubar, woran es bei künstlich hergestellten Fasern mangelte. Goldrichtig also für die Produktion der perfekten Outdoor- und Sportbekleidung.

Kurzerhand kündigte der damals 24-jährige Jeremy seinen Job, nahm eine Hypothek auf sein Haus auf und stieg sofort in das Geschäft ein. Er und seine Mitstreiter schafften es, zügig Investoren für ihr Vorhaben zu begeistern und schon bald, im Jahre 1994, konnten die ersten Icebreaker produziert werden. Heute ist Icebreaker bei über 3.000 Händlern weltweit vertreten.

Land und Leben schützen
Neuseeland ist für viele Menschen ein Traumziel. Die sagenhaften Landschaften, bekannt aus Film und Fernsehen, lassen mit Wehmut aufseufzen, ob ihrer Schönheit. Nicht viele Menschen haben das Glück, dort zu leben. Einwohnern Neuseelands erwächst deswegen eine tiefe Verbundenheit zu ihrer Insel, zu ihrer Natur und den Tieren. Genau aus diesem Grund hatte auch Jeremy von Anfang an großen Wert auf die Produktionswege von Icebreaker gelegt. Nachhaltigkeit, Tierschutz und Umweltbewusstsein gingen von jeher Hand in Hand mit der Tierhaltung und der Gewinnung der Merinowolle. Deswegen setzt Icebreaker ausschließlich reine handverlesene Merinowolle ein, die von Schafs-Farmern der Südinsel Neuseelands gesammelt wird.

Die Merinoschafe, auf den Hügeln und in den Tälern Neuseelands, sind nicht nur ein Wahrzeichen für das Land, für Icebreaker liefern sie das Gold aus dem die perfekte Outdoor- und Sportbekleidung besteht. Doch die Tiere werden nicht schlicht als Material bzw. Rohstoff abgetan. Ihnen gebührt eine besondere Aufmerksamkeit, Schutz und Sorge. Daher werden für alle Farmer, die Icebreaker beliefern, auch gewisse Prämissen und Regeln zur Handhabung und Haltung der Schafe auferlegt. So sind beispielsweise für die Tiere schmerzhafte Wollentfernungs-Methoden verboten.


Auf der zweiten Seite gehts zur Verlosung!


Wissen wo es herkommt
Eine weitere Prämisse, die sich Icebreaker selbst bereitwillig auferlegt, ist die Transparenz und die Verantwortung gegenüber dem Kunden. Mit der Einführung des Baacode-Systems wird dies deutlich.

Seit August 2008 haben Kleidungsstücke von Icebreaker ein Innenetikett mit einer einzigartigen Baacode?Nummer. Dank des Baacodes ist es den Kunden möglich, die Merinofasern der Kleidungsstücke zurück zu ihrem Ursprung auf den Schaffarmen zu verfolgen. Auf diese Weise kann man sich selbst von den Lebensbedingungen der „Icebreaker-Schafe“ überzeugen. Mit dieser Offenheit will das Unternehmen nicht nur das Vertrauen seiner Kunden gewinnen, sondern ein Zeichen dafür setzen, dass auch Produktionsunternehmen verantwortungsvoll mit ihren Ressourcen umgehen sollten.

Die Kollektion
Das Sortiment von Icebreaker umfasst Socken, Unterwäsche, Base Layer, Sportbekleidung, Fleece, Mid Layer und Outerwear, Reisebekleidung, eine Linie für Kinder und Accessoires – alles aus reiner Merinowolle. Alle Modelle gibt es in unterschiedlichen Gewichtsklassen rangierend zwischen „ultralite“ mit 150 g/m2 und 380 g/m2 dicken Stoffen für die Winterkollektionen. Zwei Hightlights bei Icebreaker stellen die beiden Linien „GT Base Layer“ und „Icebreaker Realfleece“ dar.

GT Base Layer
GT Base Layer umfasst eine Sportunterwäsche-Kollektion. „Die GT Base Layer bestehen aus dem funktionellsten Gewebe, das Icebreaker je hergestellt hat.“, sagt Jeremy Moon. Für die Unterwäsche wird 3 Prozent Lycra für verbesserten Formerhalt und Flexibilität eingesetzt. Das Gewebe ermöglicht den Einsatz von besonders feinem, weichem Merinogarn, das vor allem die Temperaturregulierung des Körpers unterstützt, indem die dampfförmige Feuchtigkeit von der Haut wegtransportiert wird. Die Unterwäsche ist angenehm weich auf der Haut, scheuert nicht und sorgt für ausreichend Bewegungsfreiheit.

Icebreaker Realfleece
Für alle Modelle der Realfleece Linie wird 320g/m2 starkes Merinogewebe verwendet. Das Innere besteht aus einer gebauschten Frotteestruktur, die Körperwärme in Lufttaschen einschließt. Ein glattes, luftdurchlässiges Jersey-Finish bildet die Außenseite. „Realfleece bedeutet sofortige Wärme und sofortigen Komfort“, sagt Jeremy Moon. Die Oberbekleidung gibt es in zwei verschiedenen Schnitten mit und ohne Kapuze für Frauen und Männer.

Realfleece-Kleidungsstücke eignen sich besonders für Sportarten im niedrigen aeroben
Bereich bei sehr kalten Temperaturen und zum Aufwärmen und Abkühlen nach intensiven
Sportarten. Sie können über Base Layer oder unter einer wasserdichten, atmungsaktiven
Funktionsjacke getragen werden.


Hier noch einmal die Vorteile von Merinowolle:


Verlosung

netzatzleten.de sucht 10 Tester für die GT Base Layer von Icebreaker – alles was ihr tun müsst, ist bis Ende Februar einen kurzen Testbericht abzugeben. Hier könnt Ihr eines der 10 Test-Sets gewinnen. Dazu sendet Ihr ganz einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der Losung: „Icebreaker“.
Wichtig: Gebt in der E-Mail Eure Konfektionsgröße an.
Einsendeschluss ist der Mittwoch der 26. Januar 2011.


 

Copyright © 2017 netzathleten