Gesunde Psyche als Download - Hilfe für Leistungssportler thinkstockphotos.de

Gesunde Psyche als Download - Hilfe für Leistungssportler

  • Christian Riedel
Spitzensportler sind einem hohen Druck ausgesetzt. Teilweise ist der Druck so groß, dass die Psyche zu leiden hat. Burnout und Depressionen sind gerade im Spitzensport keine Seltenheit. Um den Betroffenen zu helfen, haben mehrere Spitzenverbände nun den Praxis-Leitfaden „psychische Gesundheit im Leistungssport“ veröffentlicht.

Spitzensport ist nicht nur für den Körper eine große Belastung. Auch der Kopf, also die Psyche, leidet bei unseren Top-Athleten mit. Beispiele dafür, gibt es genug, auch wenn es nicht immer so tragisch ausgehen muss wie im Fall vom ehemaligen Torhüter von Hannover 96, Robert Enke, der sich im November 2009 das Leben nahm. Viele Sportler und Trainer leiden unter Burnout oder brechen unter dem Druck der Öffentlichkeit zusammen.

Damit sich solche tragischen Fälle nicht wiederholen, gibt es für Spitzensportler professionelle Hilfe. Denn der Deutsche Fußballbund (DFB), das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die Robert-Enke-Stiftung, die Deutsche Sporthochschule Köln und die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) haben gemeinsam einen Praxisleitfaden zum Thema „psychische Gesundheit im Leistungssport“ veröffentlicht, der ab sofort kostenlos heruntergeladen werden kann. Dieser Leitfaden soll vor allem Trainer dabei unterstützen, ihre Sportler „wertschätzend und gesundheitsförderlich zu behandeln.“

Mens sana...


„Nur wer körperlich und psychisch gesund ist, kann im Sport die optimale Leistung bringen“, sagt DFB-Präsident Wolfgang Niersbach frei nach Turnvater Jahn. Wenn man bedenkt, wie groß gerade der Druck für die Fußballprofis sein kann, ist das leicht nachvollziehbar. Daher sind auch für Niersbach die Trainer gefordert, gezielt Unterstützung zu leisten, um Fehlbelastungen zu verhindern. „Hierfür wollen wir Hilfestellung geben“, sagt der Niersbach.

Eigentlich ist Sport gesund. Bewegung stärkt die Psyche, baut Stress ab und sorgt für ein inneres Gleichgewicht. Daher hat Sport ein großes Potential für die Stärkung der psychischen Gesundheit sowie bei der Persönlichkeitsentwicklung. Ein Problem birgt für die Autoren des Leitfadens dagegen der Spitzensport. Stress, Druck, Konflikte und Konkurrenzdenken können die Ursache für psychische Belastungen und Erkrankungen sein. Viele Trainer stehen diesem Problem hilflos gegenüber, da sie keine entsprechende Ausbildung haben, um psychisch überlasteten Sportlern zu helfen. Genau hier soll der 156 Seiten starke und rund 5,8MB große Leitfaden helfen.

„Die Handlungshilfe bietet hier eine wichtige und vor allem praxisnahe Hilfe, um Trainer, Ärzte, Sportpsychologen und Funktionäre im Leistungssport über psychische Krankheiten aufzuklären und ihnen Wege aufzuzeigen, betroffene Athleten zu unterstützen“, betonte Teresa Enke, Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung und Partnerin des Projekts.

Tipps von Experten


Grundsätzlich stellt man sich im Leitfaden die Frage, was psychische Gesundheit überhaupt bedeutet. Übersichtlich, mit vielen Schaukästen und Tabellen wird erklärt, wo Probleme entstehen können. In Interviews berichten Experten wie Hans-Dieter Hermann, Sportpsychologe der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Fabian Hambüchen, Olympiateilnehmer und Weltmeister im Kunstturnen sowie die Fußball-Nationaltrainerin Maren Meinert aus dem eigenen Erfahrungsschatz. Am Ende jedes Kapitels findet man praxisorientierte Tipps und Lösungen zum Ausprobieren. Der Leitfaden beschäftigt sich dabei nicht nur mit der psychischen Belastung im Training und im Wettkampf, sondern gibt auch wichtige Tipps, wie man Ausbildung, Job und Familie neben der sportlichen Karriere meistern kann. Denn gerade diese Mehrfachbelastung ist häufige Ursache, wenn der Kopf irgendwann nicht mehr mitspielen will.

Egal ob die psychische Belastung schon groß ist oder nicht, egal ob Aktiver oder Trainer, wer sich mit dem Thema psychische Gesundheit, Druck und sportlichem Erfolg auseinandersetzen will, für den kann der kostenlose Leitfaden in jedem Fall eine wichtige Informationsquelle sein.

Hier geht’s zum Download

Copyright © 2017 netzathleten