Stimme weg? Das hilft gegen Heiserkeit picture alliance

Stimme weg? Das hilft gegen Heiserkeit

  • Christian Riedel
Beim Sport muss man sich häufiger durch Rufen bemerkbar machen. Das wird schwierig, wenn die Stimme plötzlich weg ist. Damit Euch das auf dem Spielfeld nicht passiert, findet Ihr hier die besten Tipps gegen Heiserkeit.

Heiserkeit kann durch Überlastung entstehen, wie durch Schreien, Singen oder dauerhaft lautes Reden. Weiterhin können Bakterien die Stimmbänder befallen. Auch äußere Faktoren, wie trockene Luft, Rauchen, Nervosität oder Stress können dafür sorgen, dass man keinen Ton mehr herausbringt oder die Stimme kratzig, rau, dünn, flach, tonlos, piepsig oder tiefer klingt.

Verantwortlich für die Heiserkeit sind die Stimmbänder und Stimmlippen, welche waagerecht im Kehlkopf liegen und durch Schwingungen Töne erzeugen. Sind diese mit Schleimhäuten überzogenen Bänder gestört, können die Bänder nicht mehr richtig schwingen – mit der Folge, dass wir die Töne nicht mehr wie gewollt erzeugen können.

Was hilft bei Heiserkeit?


Um sich wieder Gehör zu verschaffen, brauchen die Stimmbänder vor allem Ruhe. Weiterhin können eine bessere Atemtechnik und aufrechtes Stehen die Stimmbänder beruhigen.

Stimme schonen


Wichtig ist, die Stimme zu schonen und nicht gegen die Heiserkeit anzukämpfen. Ansonsten kann es sogar passieren, dass sich die Stimmbänder nicht mehr voll regenerieren. Es können sich Knötchen auf den Stimmbändern bilden, die das reibungslose Vibrieren stören. Jedes gesprochene Wort reizt die Stimmbänder. Also am besten ein paar Tage lang still sein – auch wenn es schwer fällt. Vor allem sollte man sich nicht andauernd räuspern oder flüstern. Dies sind für den Körper ungewohnte Geräusche, die auch gesunde Stimmbändern mehr fordern als normales Reden. Ausreichend Trinken befeuchtet dagegen die Schleimhäute von innen und beschleunigt die Heilung.

Lebenswandel


Wer zur Heiserkeit neigt, kann auch durch eine Änderung der Lebensgewohnheiten die Stimme schonen. Alkohol und Nikotin sind Nervengifte, die u.a. die Schleimhäute der Stimmbänder angreifen. Nicht umsonst haben viele langjährige Raucher die charakteristische rau-rauchige Stimme. Insofern kann ein Verzicht auf Rauchen und Alkohol auch gegen Heiserkeit helfen. Auch Feinstaub oder andere Schadstoffe in der Luft können die Stimmbänder reizen.

Hausmittel


Liegt der Heiserkeit eine Virusinfektion zugrunde, hilft jedes Grippemittel auch gegen die Heiserkeit. Hierzu zählen Inhalieren, warme Umschläge und Kräutertees.

Copyright © 2017 netzathleten