Multiple Sklerose

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Multiple Sklerose
Multiple Sklerose ist eine Erkrankung des Nervensystems mit vielen unbekannten Ursachen. Zu Beginn der Krankheit kommt es zu Kopfschmerzen, Depressionen und leichten Gehstörungen. Im folgenden Krankheitsverlauf kann es dann unter anderem zu starken Lähmungen, Sprech.- und Sehstörungen, sowie starkem Zittern kommen. In den meisten Fällen ist Multiple Sklerose nicht heilbar.

Diagnose von Multiple Sklerose

Erste Symptome sind Sehstörungen, Lähmungen und Empfindungsstörungen. Aus der Krankengeschichte und einer ersten neurologischen Untersuchung, hier werden die Hirnnerven, Reflexe und Empfindungswahrnehmung geprüft, kann eine Diagnose gefertigt werden.

Ursachen von Multiple Sklerose

Genau Ursachen sind noch nicht bekannt. Folgende Risikofaktoren spielen jedoch eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Multiple Sklerose: Fehlreaktion des Immunsystems, genetische Ursachen, Stress, Schwankungen des Hormonhaushaltes, Infektionen, bestimmte Impfungen und Medikamente, die das Immunsystem beeinflussen.

Copyright © 2017 netzathleten