Ischiasschmerzen

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Ischiasschmerzen
Ischiasschmerzen sind plötzliche und sehr heftig auftretende Schmerzen in der Lendengegend. Sie können über die Gesäßmuskulatur bis in die Beine ausstrahlen. Der Schmerz lässt kaum noch Bewegungen, wie Bücken oder Drehen zu, schlimmstenfalls können Lähmungserscheinungen in den Beinen auftreten.

Ursachen für Ischiasschmerzen

In den meisten Fällen ist die Ursache für einen Ischiasschmerz ein Bandscheibenvorfall oder eine Bandscheibenvorwölbung, bei dem die Bandscheibe vorgeschoben wird und auf den Ischiasnerv drückt. Muskelverspannungen können ebenfalls Ischiasschmerzen auslösen, indem der Ischiasnerv gereizt wird. Durch den Schmerz verspannt sich oft die Rückenmuskulatur und es können zusätzlich Muskelschmerzen auftreten.

Behandlung von Ischiasbeschwerden

Bei akuten Schmerzen hilft Ruhe und Entspannung, man sollte sich flach auf den Boden legen und die Beine anwinkeln. Wärme und heiße Bäder tun gut und entspannen die Rückenmuskulatur. Zur Vorbeugung sollte die Rumpfmuskulatur, also Rücken- als auch Bauchmuskeln, gestärkt werden. Beim Heben sollte immer der Oberkörper aufrecht gehalten und nur aus den Beinen gehoben werden. Auch sollte man Übergewicht zu Vorbeugung von Rücken- und Gelenkschmerzen vermeiden.

Copyright © 2017 netzathleten