Dr. Sport: Schmerzen in beiden Knien istockphoto.com/PIKSEL

Dr. Sport: Schmerzen in beiden Knien

  • Dr. med. Klaus Rawe
Hallo noch einmal, Dr. Sport Außer mit den Ellenbogen habe ich ein weiteres Problem mit meinen Knien. Ich habe mich bei einem Handballspiel verletzt, als ich als Feldspielerin gespielt habe. Dort wurde ich von einer Gegnerin aus der Luft geholt und fiel auf mein rechtes Knie. Ein paar Tage später wurde ich operiert, die Knorpel wurden geglättet und das Wasser entfernt.

Nach einem Kontroll-MRT stand weiterhin fest, dass mein hinteres Kreuzband gerissen und das vordere Kreuzband locker ist. Auch befindet sich immer noch eine Menge Gelenkerguss im Knie und meine Kniescheibe sitzt 12 mm zu weit innen, wobei sie öfters fast am „rausspringen“ ist, was ich beim Training schon öfters gemerkt habe.

Nach 2 Monaten Pause, welche der Arzt mir verschrieb, fiel ich beim Turnier wieder auf mein Knie und konnte kaum noch laufen. Jetzt habe ich wieder Probleme mich gerade hinzustellen und das Bein durchzudrücken. Auch ist es wieder angeschwollen und schmerzt, aber was könnte das sein? Ich weiß nicht was da passiert sein kann, wo das Kreuzband doch so schon fehlt?

Mein linkes Knie schmerzte auch immerzu. Der Doc meinte, es sei das Patellaspitzensyndrom Grad 2. Ich habe dafür eine Bandage, aber sie hilft seit einiger Zeit nicht mehr. Kann man da irgendetwas machen um diesen Schmerz zu beheben?

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir helfen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Lisa P.



Hallo noch einmal, Lisa

eine solch komplexe Verletzung des Kniegelenkes gehört auf jeden Fall in die Hände eines Orthopäden oder Sportmediziners. Wenn das Knie nach sportlichen Belastungen anschwillt, war die Belastung für das Gelenk definitiv zu hoch. Bevor wieder mit einer Ballsportart (wie Handball) begonnen werden darf, solltest Du mindestens in der Lage sein, 3 Kilometer beschwerdefrei zu joggen (Ich weiß, das tun Ballsportler nicht so gerne). Bei erneutem Trauma ist auch eine erneute Abklärung erforderlich. Bedenke, dass ein vorgeschädigtes Knie für die Zukunft ein erhöhtes Arthroserisiko bedeuten kann. Etwaige Meniskusschäden sind somit gegebenenfalls zu operieren. Inwieweit die vordere Kreuzbandverletzung operiert werden sollte, kann ich hier nicht beurteilen.

Auf jeden Fall muss das Knie gut durch Muskelaufbau stabilisiert werden. Hilfreich sind auch dreidimensionale Bewegungsübungen (PNF). Vor allzu hohen Belastungen an Geräten (Kniestrecker) rate ich eher ab. Schwimmen, besser noch Aquajogging und leichtes Radfahren sind in der Rehabilitation von Knieverletzungen mit gutem Effekt einsetzbar.

Ein Patellaspitzensyndrom stellt ein Krankheitsbild dar, welches durch Überlastung der Kniescheibensehne durch wiederholte, ungewohnte und/oder heftige Zugbeanspruchungen hervorgerufen wird. Bei Dir liegt die Vermutung nahe, dass das linke Knie durch den rechtsseitigen Schaden mehr belastet wird.

Umso wichtiger ist, dass Dein linkes Knie funktionstüchtig bleibt. Eine Bandage kann sicherlich anfangs hilfreich sein, da es sich aber um ein Überlastungsschaden mit entzündlichem Geschehen handelt, ist eine Entlastung des Knies für die Dauer der Ausheilung sehr wichtig. Auch hier empfehle ich Dir, auf alternative Sportarten auszuweichen. Bei akuten Beschwerden helfen Kältepackungen, Strom (Elektostimulation), Ultraschall, Massage (Friktionsmassage), sowie im Verlauf eine Krankengymnastik. Auch eine Stoßwellentherapie (Kostenübernahme mit der Krankenkasse vorher abklären) kann helfen.

Vorbeugend kannst Du versuchen, auf ein gesundes Gleichgewicht der Muskulatur des Oberschenkels hin zu trainieren (Training von Vorder- und Rückseite des Oberschenkels) und ein adäquates Dehnprogramm (insbesondere des Quadrizeps femoris Muskels) nach kurzer Aufwärmphase (5 Minuten laufen) durchzuführen, bevor mit dem Handballtraining begonnen wird.

Gute Besserung,

Dr. Klaus Rawe!

Details

  • Star Bild: Star Bild
  • Star Vita: Dr. med.Klaus Rawe führt eine eigene Praxis für Allgemeinmedizin, Sportmedizin und Chirotherapie in Köln und ist Lauftherapeut. Er arbeitete u.a. als anerkannter Facharzt in Schweden und betreute und betreut u.a. Sportvereine, Eliteläufer und Triathleten. Er selbst hat mehr als 100 Marathons gefinisht und zahlreiche Ultratriathlons bestritten.
  • Star Erfolge: Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Chirotherapie

Copyright © 2017 netzathleten