Zu wenig Bewegung: Das sind die häufigsten Gründe thinkstockphotos.com

Zu wenig Bewegung: Das sind die häufigsten Gründe

  • Nils Borgstedt
Die Techniker Krankenkasse hat in ihrer Studie zum Bewegungsverhalten der Menschen in Deutschland untersucht, ob sich die Bundesbürger ausreichend bewegen. Insgesamt muss man konstatieren, dass dem nicht so ist. Das die zentralen Gründe für mangelnde Bewegung.

Etwa eine halbe Stunde Bewegung am Tag wirkt sich bereits positiv auf den Gesundheitszustand aus, das ist Fakt. Allerdings kommen viele nicht einmal dazu, diese – verglichen etwa mit der Arbeitszeit – kurze Zeitspanne für Bewegung zu nutzen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Studie der Techniker Krankenkasse hat herausgefunden, dass der Bewegungsmangel vor allem in folgenden Umständen begründet liegt:

  • Die Wege sind zu lang (53%)
  • Zeitmangel (46%)
  • Krankheit, körperliche Einschränkungen oder Übergewicht (26%)
  • Fehlende Motivation, also „kann mich nicht aufraffen“ (23%)
  • Ich bewege mich einfach nicht gerne (3%)

Tipps, um die Bewegung zu steigern

Mit ein paar einfachen Tricks kann man sein tägliches Bewegungspensum optimieren, ohne viel Zeit zu verlieren.

  • Treppe benutzen, statt Aufzug oder Rolltreppe
  • Beim Arbeitsweg ein paar Stationen vorher aus- oder einsteigen, und die letzten Meter zu Fuß gehen
  • Mittagspausen für kurze Spaziergänge nutzen
  • Kleinere Besorgungen mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen
  • Das Wochenende für sportliche Betätigung nutzen

Für die repräsentative Studie wurden 1003 Personen über 18 Jahre im Juni 2013 befragt. Erfreulich: Immerhin gaben vier von zehn Deutschen an, sich im kommenden Jahr mehr bewegen zu wollen. Das Problem wird also zumindest erkannt.

Hier geht’s zur kompletten Studie http://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/568892/Datei/113810/TK_Studienband_zur_Bewegungsumfrage.pdf

Weitere Tipps findest Du in unserem Beitrag: Keine Zeit für Sport? Alles eine Frage der Organisation

Copyright © 2017 netzathleten