Opfer gesucht - Fitness-Aktion: Last Minute Strandfigur Training shutterstock.com/Kzenon

Opfer gesucht - Fitness-Aktion: Last Minute Strandfigur Training

  • Christian Riedel
Jedes Jahr im Sommer dasselbe Spiel: Der Urlaub naht und an der Strandfigur besteht noch Optimierungsbedarf. Dennoch schieben wir unsere Abnehmbemühungen immer weiter auf. Bis zur letzten Woche; dann müssen auf die Schnelle noch ein paar Kilo runter. Aber wie viel kann man in einer Woche abnehmen?

Das herauszufinden, ist mein neustes Projekt: Im Bekanntenkreis suche ich derzeit nach einem willigen Opfer, das sich eine Woche lang von mir foltern lässt. Das Ziel ist klar definiert: Abnehmen so viel wie geht! Die von mit gestellte Bedingung ist ebenfalls eindeutig: Was ich sage, wird gemacht. Und zwar in Bezug auf das Training und die Ernährung.

Auf netzathleten.de werde ich ausführlich über die Abnehmbemühungen meines Versuchskaninchens schreiben und mein Crash-Programm für Nachmacher als Download anbieten.

Ob das gesund ist? Vielleicht. Sicherlich ist es nicht ratsam, immer nur an ein oder zwei Wochen im Jahr auf seine Ernährung zu achten und sich etwas mehr zu bewegen. Aber es ist zumindest besser, als gar nichts zu tun.

Ob es funktioniert? Selbstverständlich. Allerdings darf man in einer Woche keine Wunder erwarten. Um ein Kilogramm Körperfett zu verlieren, muss man stolze 7.000 Kilokalorien verbrauchen! Mit dem richtigen Bewegungsprogramm und einer kontrollierten Ernährung lässt sich aber auch in einem so kurzen Zeitraum noch einiges bewegen.

Ob es Spaß macht? Mir auf jeden Fall. Und damit mein Schützling nicht glaubt, ich erwarte unmenschliches, werde ich die Plackerei natürlich mitmachen. Ob ihm das Spaß macht, hängt davon ab, wie gerne sich mein Proband selber quält.

Ob es auch zu Hause geht? Vermutlich, aber ich lege lieber noch einen Fitnessstudio-Gutschein drauf. Denn mit einem gut ausgestatteten Club kann ich alle Register ziehen. Hier werden wir 7 Tage lang gemeinsam schwitzen, immer nur ein Ziel vor Augen: Die Pocke muss weg.

Ob es was kostet? Das Training sowie die Nutzung einer 1A Fitnessanlage sind gratis, aber umsonst ist die Aktion dennoch nicht. Sie kostet zwar kein Geld, aber Schweiß. Und der wird im Strömen fließen. Außerdem werde ich genau dokumentieren, was wir in der Woche trainieren, was wir essen und wie wir dabei aussehen - sprich: es wird Fotos geben.

Ob es weh tut? Garantiert. „No pain, no gain“ heißt es so schön. Und das werden wir spüren. Wir werden es richtig übertreiben und dem Erfolg alles unterordnen. Schließlich haben wir nur eine Woche Zeit. Ob Core, HIIT (High Intensity Intervall Training) oder Cross-Training, mit den derzeit besten Trainingsmethoden rücken wir den Problemzonen auf die Pelle und verzichten auf die ein oder andere Ernährungssünde. Hungern werden wir aber trotzdem nicht. Versprochen.

Copyright © 2017 netzathleten