Rezept der Woche – Kartoffelsuppe thinkstockphotos.com

Rezept der Woche – Kartoffelsuppe

Unser heutiges Rezept: Passend zu den kalten Herbsttagen gibt es ein Süppchen. Stärke satt, dank der Kartoffelsuppe. Super zum Aufbewahren und dadurch ideal für alle, die nach dem Training nicht mehr lange kochen wollen.
Kartoffelsuppe gibt es in den verschiedensten Varianten – von Brühe mit Einlage bis zur Cremesuppe ist alles dabei. In unserem Rezept geht es um eine Kartoffelcremesuppe, doch vorab noch ein paar wissenswerte Fakten rund um die Knolle.

Inhaltsstoffe der Kartoffel

Kartoffeln bestehen zu etwa 78 Prozent aus Wasser und sind damit für eine gute Basis für eine sportliche Mahlzeit. Kohlenhydrate kommen in der Kartoffel in Form von Stärke etwa zu 15 Prozent vor. Erst durch Erhitzen werden diese für den menschlichen Organismus verfügbar. Außerdem sind Kartoffeln reich an Mineralstoffen, allen voran Kalium, Magnesium und Eisen. Vitaminseitig bringt die Kartoffel vor allem die Vitamine B1, B2 und C mit. Fett findet man in der Kartoffel kaum. Auf 100g Kartoffeln kommen lediglich 0,1g Fett.

Kartoffelsuppe – Zutaten

500g Kartoffeln (mehlig kochend)
1 Zwiebel
100 ml Sahne
800 ml Gemüsebrühe
Butter
Majoran
Salz
Pfeffer
Chilischote
Petersilie

Kartoffelsuppe - Zubereitung

1.    Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
2.    Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
3.    Butter in einem Topf schmelzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend die Kartoffeln hinzufügen und etwa zwei Minuten mitdünsten.
4.    Mit der Brühe ablöschen
5.    Chilischote und Sahne hinzufügen und die Kartoffeln gar kochen.
6.    Während die Kartoffeln garen, Petersilie waschen und hacken.
7.    Chilischote aus der Suppe nehmen und diese anschließend pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
8.    Auf den Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Nährwerte pro Portion

250 kcal
5 g Eiweiß
16 g Fett
20 g KH

Extras: Croutons

Wer möchte, kann noch Croutons zur Kartoffelsuppe reichen. Dazu Vollkorntoastbrot in Würfel schneiden. Knoblauch fein würfeln. Butter in einer Pfanne zerlassen, das Brot kross braten und den Knoblauch hinzufügen und mitbraten. Vorsicht: Der Knoblauch darf nicht braun werden, da er sonst bitter schmeckt.

Die Zubereitung dauert etwa 30-40 Minuten. Die Kartoffelsuppe kann gut eingefroren werden und bietet so eine schnell verfügbare Mahlzeit nach einer Trainingseinheit.


Copyright © 2017 netzathleten