Ein Hoch dem Meister – 111 Gründe den FC Bayern zu lieben Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf

Ein Hoch dem Meister – 111 Gründe den FC Bayern zu lieben

  • Christian Riedel
Meisterschaft, Pokal, Champions League,... es ist zugegeben momentan einfach, Fan des FC Bayern München zu sein. 111 der wichtigsten Gründe hat Autor Jörg Heinrich in seinem gleichnamigen Buch zusammengefasst.

Beim Thema FC Bayern streiten sich die Geister. Während die einen Fans des Deustchen Rekordmeisters sind, lehnen die anderen den Verein, die „mia san mia“-Mentalität und den wirtschaftlichen Erfolg des bayerischen Großclubs ab. Fußballfans, denen der FC Bayern egal ist, gibt es eigentlich nicht. Entsprechend hitzig sind oft die Debatten, wenn das Thema auf Schweinsteiger, Lahm und Co kommt. Argumente gegen den FC Bayern gibt es einige. Arroganz, fehlende Stimmung in der Allianz Arena, die finanzielle Möglichkeiten, die besten Spieler der Welt zu kaufen oder die aktuellen Probleme um Ex-Präsident Uli Hoeneß sind nur einige. Wenn Du Fan des FC Bayern bist, und gut auf den nächsten Streit vorbereitet sein willst, solltest Du zumindest einen Blick in Jörg Heinrichs Buch „111 Gründe, Bayern München zu lieben“ werfen.

Der Autor, der mit dem früheren Fußballer vom SC Freiburg und Borussia Dortmund nur den Namen gemeinsam hat, hat tief in den Chroniken des Rekordmeisters gegraben und insgesamt 111 Gründe gesammelt, warum der FC Bayern der größte und beste Verein aller Zeiten ist.

Von blauen Vereinen und Entlaubern


Mit viel Witz, einem Feuerwerk an offenen und versteckten Wortspielen und einem treffsicheren Gespür für Meilensteine der Vereinsgeschichte, wie es nur ein echter Fan des FC Bayern haben kann, erzählt Heinrich bunte Geschichten aus der Bayern-Welt, angefangen in der Gründerzeit, über die glorreichen 70er Jahre bis zu den aktuellen Super, Super-Bayern von Pep Guardiola, alles natürlich streng durch die rot-weiße Brille betrachtet. Dabei vergisst er auch dunklere Kapitel der Bayern-Geschichte nicht, etwa das angeblich verlorene „Finale dahoam“, an das sich laut Heinrich kein echter Bayern-Fan erinnern kann. Oder das großartige Gespür der Bayern-Scouts für Spieler aus Südamerika. Welcher Bayern-Fan könnte je die Superstars wie Mazinho, Bernardo, Jose Ernesto Sosa oder Adolfo „der Entlauber“ Valencia vergessen, die direkt aus Übersee zum Rekordmeister gewechselt sind, dort aber zumindest auf dem Platz nicht für Furore sorgen konnten. Trotzdem schafft es der bekennende Bayern-Fan, auch diesen Episoden etwas Gutes abzugewinnen,

Im übertragenen rot-weißen Fahnenmeer vergisst Heinrich auch nicht, immer wieder einen Blick auf die Konkurrenz der Bayern zu werfen und mit kleinen Sticheleien auf den doch eher dürftigen Erfolg des blauen Lokalrivalen hinzuweisen, wobei die „Sechziger“ zumindest neben den Platz immer wieder für eine lustige Episode sorgen. Beim Thema blau vergisst Heinrich auch die Schalker nicht, denen der FC Bayern die wohl spannendste Meisterschaft aller Zeiten zu verdanken hat. Und auch der schwarz-gelbe Emporkömmling kriegt bei passender Stelle gerne einen kleinen Seitenhieb verpasst. Wobei klar der FC Bayern und seine Geschichten, Erfolge, Spieler und Trainer im Vordergrund stehen.

Heinrich erzählt in 111 kleinen Kapiteln die schönsten Geschichten rund um den FC Bayern und nennt so die wichtigsten Gründe, warum man diesen Verein einfach nur lieben kann.

Schluss mit rot-weiß


Doch weil der FC Bayern ein streitbarer Verein ist, gibt es beim Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag auch das passende Gegenstück. Ähnlich wie im Original haben verschiedene Autoren im Buch „111 Gründe Bayern München zu hassen“ Geschichten und Gründe gesammelt, warum man auf keinen Fall Fan des erfolgreichsten Deutschen Fußballvereins sein darf. Am besten legt man sich hier beide Bücher zu, damit man für die nächste Bayern-Diskussion gut vorbereitet ist.

Aber auch für andere Fußball-Fans ist gesorgt. Zumindest bei den wichtigsten Traditionsvereinen wie Dortmund, Schalke, Frankfurt, Mönchengladbach, Stuttgart, Bremen, Hamburg oder der 1.FC Köln haben entsprechende Autoren 111 Gründe gesammelt, warum man den jeweiligen Verein lieben muss.

Jörg Heinrich
111 GRÜNDE, BAYERN MÜNCHEN ZU LIEBEN
Eine Liebeserklärung an den ?großartigsten Fußballverein der Welt
ca. 288 Seiten | Broschur
ISBN 978-3-86265-261-7 | 9,95 EUR (D)

www.zwoelftermann.de

www.111-gruende-bayern-muenchen-zu-lieben.de/

Copyright © 2017 netzathleten