Butterfly Timo Boll ALC und Tenergy 05 im Produkttest picture alliance

Butterfly Timo Boll ALC und Tenergy 05 im Produkttest

  • Derk Hoberg
Timo Boll, der seit fast einem Jahrzehnt in der Weltspitze vertreten ist, vertraut auf Schläger von Butterfly. Wir haben das aktuelle Material von Timo Boll (Holz: Boll ALC gerade, Belag: Tenergy 2.1 rot und schwarz) getestet. netzathlet Jörg Teichmann, selbst Bayerischer Meister der B- und C-Klasse, war der Tester.

Das Holz von Timo Boll

Timo Boll, ehemaliger Weltranglistenerster, spielt den „Timo Boll ALC“ als Nachfolger des legendären Boll Spirit und konnte damit innerhalb weniger Monate bereits den zweiten Platz beim World Cup und den dreifachen Europameistertitel feiern.


Arylate-Carbon (ALC), aus dem der Schläger besteht, soll eine ideale Kombination für offensives und zugleich kontrolliertes Spiel bieten. Die enorme Rotation in Timo Bolls Schlägen und seine Stabilität im Topspin- und Blockspiel sollen laut Hersteller nicht zuletzt auch ein Resultat der herausragenden Eigenschaften des Timo Boll ALC sein. Ausgewogene Härte und Ballgefühl, ein relativ geringes Gewicht für die optimale Präzision im Spiel, so wird der ALC von Butterfly beschrieben.


netzathlet Jörg Teichmann hat für uns das Material getestet. Obwohl er anfangs skeptisch war, weil er seinen gewohnten Schläger nicht ablegen wollte, ließ er sich zu einem Test überreden. Lest selbst, was er zum Timo Boll ALC sagt:

Teichmanns Test


Eigentlich bin ich kein Freund von Schlägertests, da ich es kaum für möglich hielt, mittelfristig mein Tischtennisspiel mit neuem Material ohne direkte Leistungseinbußen verbessern zu können. In der Winterpause testete ich nun das Timo Boll ALC mit dem Butterfly Tenergy 05, und wurde prompt eines Besseren belehrt.

Nachdem ich jahrelang mit dem gleichen Holz, bestehend aus einem Balsakern und Carbonschichten, gespielt hatte, fiel mir die Umstellung auf das Timo Boll ALC erstaunlich leicht. In Kombination mit jeweils einem Butterfly Tenergy 05 in 2,1mm stieg zwar das Gewicht leicht an. Bei der zweiten Trainingseinheit nahm ich das aber schon gar nicht mehr bewusst wahr.

Mehr Rotation

Die Eigenschaften des Schlägers passten sehr gut zu meiner Spielanlage, die sehr offensiv ausgerichtet ist und, neben einem sicheren Blockspiel, auf spinorientiertem Angriff beruht. Auch die gelegentlich vermissten Vorteile des Frischklebens, konnten mit dem Butterfly Tenergy 05 hervorragend kompensiert werden.

Mit dem Spielmaterial von Butterfly konnte ich mehr Rotation entwickeln und meine Schläge wurden noch sicherer, weil für das gleiche Tempo etwas weniger Kraftaufwand nötig war. Bei optimalem Treffpunkt waren meine Bälle deutlich dynamischer als früher.

Sowohl drallige Eröffnungstopspins unter dem Tisch, als auch kompromisslose Angriffsbälle über Tischniveau gehören zu den Paradeschlägen. Ebenso werden Gegentopspins aus der Halbdistanz mit der Kombination aus dem Timo Boll ALC und dem Tenergy 05 gefährlicher.

Da stört es auch nicht, dass ich doch noch einen Nachteil für mein Spiel gefunden hatte: Beim Kontern unter Netzhöhe flogen die Bälle öfters über das Ziel hinaus als früher. Allerdings spielen derartige Schläge auch eine untergeordnete Rolle in meiner Spieltaktik.

Hier gibt es weitere Informationen zum Timo Boll ALC.

 

Jörg Teichmann und Derk Hoberg

 

Copyright © 2017 netzathleten