Wie wichtig sind Helme für Skifahrer? istockphoto.com/nataq

Wie wichtig sind Helme für Skifahrer?

  • geschrieben von  Christian Riedel
Viele Wintersportler weigern sich, auf der Piste einen Helm zu tragen. Dabei könnten sie sich und ihr wertvollstes Körperteil vor schweren Verletzungen schützen. Eine kanadische Studie hat ergeben, dass Helme die Zahl der schweren Kopfverletzungen um mehr als ein Drittel reduzieren können.

Zugegebenermaßen ist es keine neue Erkenntnis, dass Helme Skifahrer und Snowboarder vor schweren Verletzungen schützen. Kanadische Forscher haben nun zwölf verschiedene und voneinander unabhängige Studien analysiert und warten mit aktuellen Zahlen auf, die klar für das Helmtragen auf der Piste sprechen.

Laut den kanadischen Ärzten reduzieren Helme die Zahl schwerer Kopfverletzungen um mehr als ein Drittel (35 Prozent). Zudem konnten die Mediziner keinen Hinweis darauf finden, dass das Tragen von Skihelmen das Risiko für Genickverletzungen erhöht, was besonders bei Kindern teilweise befürchtet wird.

Für Ihr Ergebnis analysierten die Kanadier zwölf Studien aus Europa, Asien und Nordamerika. Da laut den Ärzten durch einen Helm zwischen zwei und fünf von zehn schweren Kopfverletzungen verhindert werden könnten, raten sie vermehrt zum Tragen eines Kopfschutzes auf der Piste.

Rund 19 Prozent aller Verletzungen auf der Piste sind Kopfverletzungen. Bei schweren und tödlichen Unfällen machen Kopfverletzungen den größten Anteil aus.

Christian Riedel

Mehr zum Thema gibts im Ski alpin-Forum

netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH