Die EM-Trikots der DFB-Elf seit den 70ern getty images

Die EM-Trikots der DFB-Elf seit den 70ern

Schwarz und Weiß sind seit jeher die dominierenden Farben bei den EM-Trikots der deutschen Nationalmannschaft. Ein Überblick von 1972 bis heute.
Seit 1960 wird offiziell die Europameisterschaft ausgetragen, seit 1972 ist Deutschland bei jedem Turnier dabei gewesen. An den ersten beiden Turnieren, 1960 und 1964, nahm die deutsche Auswahl auf eigenen Wunsch nicht teil, 1969 scheiterte sie in der Qualifikation – zum einzigen Mal in ihrer Geschichte. Insgesamt sechs Mal stand die DFB-Elf im Finale, dreimal ging sie als Sieger vom Platz – 1972, 1980 und 1996. 1976, 1992 und 2008 verlor die Mannschaft das Endspiel. Ein kleiner Funfact: Jedes Mal, wenn Deutschland als Weltmeister bei einer Europameisterschaft antrat, erreichte sie das Finale, 1976 gegen die Tschechoslowakei, 1992 gegen Dänemark. Die bittere Note: Jedes Mal durfte der Gegner den Pokal in die Höhe strecken. In diesem Jahr könnte die deutsche National-Elf diese Mini-Serie durchbrechen, denn Deutschland fährt erneut als Weltmeister zur EM.

Unsere Bilderstrecke gibt einen kleinen Rückblick über die EM-Turniere und hat dabei eines im Fokus: die EM Trikots der Nationalmannschaft. Jedes Turnier hatte sein eigenes Trikotdesign – das gilt bereits seit Ende der 70er Jahre.

netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH