Yoga Übungen für Anfänger – Bogen liegend thinkstockphotos.com
Auch für Orthopädiepatienten geeignet

Yoga Übungen für Anfänger – Bogen liegend

  • geschrieben von  Redaktion
In Zusammenarbeit mit Dr. Susanne Götschl präsentieren wir Yoga-Übungen für Anfänger und Orthopädiepatienten. Heute: Bogen liegend.
yoga bogen liegend anfaenger

Bogen liegend - So geht’s:

Auf den Bauch legen, Arme liegen mit den Handflächen noch oben neben dem Körper

Knie beugen und die Fersen so nah wie möglich an den Po bringen

Mit den Händen die Füße umgreifen. Füße und Beine bleiben dabei auf Hüftbreite auseinander

Beim Einatmen die Fersen vom Po wegbewegen und die Oberschenkel anheben. Mithilfe der Zugkraft den Brustkorb heben, die Schulterblätter zusammendrücken und die Schultern nach unten (weg von den Ohren) drücken

Beim Ausatmen das Steißbein anheben

Den Kopf so weit anheben, bis der Blick nach vorne gerichtet ist. Der Bauch ist angespannt und auf dem Boden gedrückt, um die Position stabil zu halten

Einige Atemzüge in dieser Haltung bleiben

Langsam wieder aus der Haltung lösen: Füße loslassen, Kopf, Arme und Beine langsam zu Boden senken und die Übung im Liegen ausklingen lassen
 

Die Expertin: Susanne Göschel 

yogaSusanne Götschl ist Chefärztin für Orthopädie/ Unfallchirurgie und stellvertretende Ärztliche Direktorin in der Klinik im Alpenpark in Bad Wiessee. Die Fachärztin für Orthopädie hat eine Zusatzausbildung in Akupunktur, Chirotherapie und Naturheilkunde sowie in homöopathischen Heilverfahren und ist als Referentin der Bayerischen Landesärztekammer tätig. Sie betreibt selbst seit vielen Jahren Bikram-Yoga und berät ihre Orthopädiepatienten gerne beim Einstieg in die Yogapraxis. Auf netzathleten.de gibt sie Expertentipps und stellt einie Yoga-Übungen vor.
netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH