Richtig essen – gesund abnehmen thinkstockphotos.com
Sommer, Sonne, Traumfigur

Richtig essen – gesund abnehmen

  • geschrieben von  Redaktion
Bei längeren Tagen und steigenden Temperaturen möchten viele Menschen wieder überflüssige Pfunde verlieren, den Köper straffen und ihre müden Glieder auf Trab bringen. Hier hilft zum einen ein regelmäßiges Training, entweder im Fitnessstudio oder auch draußen beim Joggen, Walking oder Schwimmen. Zum anderen kann eine gesunde und ausgewogene Ernährung für eine schlanke Silhouette sorgen. Hier einige Expertentipps.
„Wer gesund und langfristig abnehmen möchte, der sollte auf die richtige Zusammensetzung seines täglichen Speiseplans achten und auf eine wohldurchdachte Zufuhr wichtiger Nährstoffe beziehungsweise Lebensmittel“, sagt Dr. Susanne Fink-Tornau, Ernährungsberaterin und Ökotrophologin beim Reformwarenhersteller Natura.

Satt werden statt hungern

Spezielle Diäten bis hin zu Nulldiäten gehen nicht immer mit Gewichtsverlust einher, sondern sie münden für Betroffene oft in Frust und vielen Wochen der Entbehrungen. Dabei kommt es nicht nur auf Verzicht an, sondern vor allem auf eine gut abgestimmte Ernährung, die es dem Körper langsam und kontinuierlich erlaubt, überflüssige Pfunde loszuwerden. „Bei gesundem Abnehmen sollten sich tägliche Mahlzeiten aus hochwertigen Eiweißen und Fetten, präbiotischen Ballaststoffen wie z.B. Inulin, Vitaminen und Mineralstoffen zusammensetzen. So lässt sich nicht nur beständig Gewicht verlieren, sondern man fühlt sich mit der Zeit auch aktiver und wohler“, erklärt Dr. Susanne Fink-Tornau. Auch die Darmflora, die nach neuesten Erkenntnissen eine sehr wichtige Rolle für das Gewicht spielt, profitiert von einer solchen Ernährung. Daneben empfehlen Experten, nicht auf sogenannte Light-Produkte zu setzen, sondern beim Essen eher auf weitestgehend industriell unbehandelte, frische Lebensmittel und eine abwechslungsreiche Auswahl zurückzugreifen. Nur so lässt sich die Aufnahme aller wichtigen Nährstoffe gewährleisten – ganz ohne heimliche Dickmacher.

Abwechslungsreich und vollwertig

Für den Traum-Body empfiehlt sich eine ballaststoffreiche Kost, mit Vollkornprodukten. Sie sättigen lange und regen zudem die Darmtätigkeit an. Des Weiteren sorgen täglich frische Früchte wie Äpfel oder Birnen, Salate, Gemüsegerichte, beispielsweise mit Blumenkohl, Spinat oder Wok-Gemüse, Sprossen, Nüsse, Hülsenfrüchte und gelegentlich hochwertiger Fisch wie Steinbutt oder Lachs für eine gesunde und kalorienreduzierte Ernährung. Schweine- oder Rindfleisch muss beim Abnehmen nicht öfter als einmal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. „Bei Fetten eignen sich vor allem in der kalten Küche Oliven- oder Leinöl, zum Braten besser auf hochwertiges Bio-Kokosöl zurückgreifen“, erklärt die Natura-Expertin. Daneben gehört eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens zwei Litern unbedingt dazu. Wasser, ungesüßte Apfelsaftschorlen oder Tees füllen den Magen und helfen bei der Ausleitung von Stoffwechselabbauprodukten.

Leckere Zwischenmahlzeit

Gute Dienste gegen den kleinen Hunger zwischendurch leisten grüne Smoothies. Hier gibt es zuckerfreie und gesunde Basis-Pulver aus dem Reformhaus, die sich wahlweise mit frischem Obst oder Fruchtsäften anreichern lassen. Smoothies gelten als reich an Vital- und Nährstoffen und lassen sich im Büro oder zu Hause, zum Frühstück oder Mittagessen einfach zubereiten. Gleiches gilt für Eiweiß-Drinks. „Für das eigene Wohlbefinden, aber auch zur Unterstützung bei Sport und Fitness eignen sich sattmachende und gesunde Protein-Shakes“, so Dr. Susanne Fink-Tornau. Eiweiße regulieren viele lebenswichtige Funktionen im Körper und sind am Zellaufbau von Haut, Haaren und Nägeln beteiligt. Sie unterstützen als unersetzliche Bausteine auch die Zunahme und den Erhalt von Muskeln und Knochen. In Form von Drinks wird so für eine zusätzliche Eiweißversorgung gesorgt und dabei schmecken sie noch lecker. Wer auf sojafreie, rein pflanzliche Rezepturen und hochwertige Bio-Qualität Wert legt, findet ebenfalls im Reformhaus eine gute Auswahl.

Copyright © 2017 netzathleten