Eurobike Award: Das sind die Gold-Gewinner Messe Friedrichshafen

Eurobike Award: Das sind die Gold-Gewinner

  • geschrieben von  Redaktion
Auf der Eurobike wird jedes Jahr der begehrte Eurobike-Award verliehen. In diesem Jahr konnten 12 Produkte einen Gold Award abstauben.
Die Eurobike zieht jedes Jahr die Aufmerksamkeit der Fahrradbranche auf sich. Immer wieder ein Highlight sind die Gold Awards. 2016 haben 12 Produkte die begehrte Auszeichnung erhalten, vom Schuh bis zum kompletten Rad ist alles dabei. Wir stellen sie kurz vor.

Giro – Factor Techlace
Mit einer Kombination aus Drehverschluss und Klettschließen lässt sich dieser neue Rennradschuh schnell und genau anpassen. Doch auch die weiteren Details konnten beim Eurobike Award überzeugen: „Das Schließsystem dieses neuen Schuhs ist eine herausragende Lösung. Auch Material und Verarbeitung erhalten von uns die höchste Punktzahl“, sagt die Jury.

3T – Exploro
Mit den Gravel-Bikes, Rennräder mit etwas breiteren, Schotterstraßen-tauglichen Reifen, kommt ein neuer Trend aus Amerika, der auch in Europa großes Potenzial besitzt. Zumal wenn er so gekonnt wie hier umgesetzt ist, findet die Jury: "Dieses Bike öffnet den Menschen die Augen für ein völlig neues Segment: Radrennen auf Schotter. Radsportler werden dieses Bike lieben.“

WTB – Horizon Road Plus
Reifen im Plus-Format stehen im Fahrradmarkt derzeit hoch im Kurs. Der amerikanische Fahrradausrüster WTB überträgt diese Idee nun auf das Rennradsegment. Die Award-Jury ist begeistert: „Diese neu erfundene Reifengröße bietet unglaublich viel Fahrkomfort. Gravel Bikes schrecken mit diesem großvolumigen und dennoch leichtlaufenden Reifenformat vor kaum einer Herausforderung zurück.“

Rotor – 2INPower
Für alle, die ihre Leistung optimieren wollen, könnte der Leistungsmesser 2INPower eine echte Errungenschaft sein. 2INpower misst individuell und präzise die Daten beider Beine, was Balance und Leistungsabgabe angeht. Zusätzlich zu den Standard-Metriken analysieren ROTORs eigene Metriken TORQUE 360 und Optimum Chainring Angle den Tritt eines Fahrers und ermitteln, wo die meiste Kraft angewandt wird. Was das bringt? Mit diesen Daten kann man sein Bike und sich so einstellen, dass man die optimale Leistung erreicht erreicht.
Die Jury dazu: „Das ist ein absolutes High-End-Produkt, das mit seiner beidseitigen Leistungsmessung den State of the Art markiert. Gemessen daran ist das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut konkurrenzfähig.“

Bike Ahead – NSA (No Slip Application)
Diese Applikation kommt direkt beim Fertigungsprozess zum Einsatz. Die innovative Beschichtung aus NBR-Natur-Kautschuk wird mit den entsprechenden Bauteilen verbacken und soll das Risiko für Verdrehen und Verschieben der Bauteile minimieren – wie beispielsweise dem Sattelrohr.
Das Statement der Jury: „Das ist eine tolle Lösung, mit der die Montage von besonders leichten Carbon-Komponenten deutlich vereinfacht und weniger anfällig für Fehler wird.“

SRAM – RED eTap HRD
Der Komponentenhersteller kombiniert seine drahtlose, elektronische Schaltung künftig auch mit Scheibenbremsen und schafft damit eine spannende Perspektive für das Rennradsegment. Das sagt die Award-Jury: „Die lange erwartete sequentielle Schalttechnologie von Sram wurde nun mit hydraulischen Scheibenbremsen ergänzt. Im Ergebnis entsteht eine eindrucksvolle Kombination, die sicherlich eine große Veränderung für den Markt bedeutet.“

by.schulz – Stem Twist SDS
Mit dem drehbaren Twist-Vorbau liefert by.schulz schon seit einigen Jahren eine populäre Lösung zum platzsparenden Transport und Aufbewahren von Fahrrädern, die nun noch um einige pfiffige Details erweitert wurde. Die Jury ist überzeugt: „Das ist eine sehr nützliche Innovation, die den Transport und das Abstellen von Fahrrädern in Sekundenschnelle deutlich erleichtert.“

Supernova Taster
Mit dem Taster bietet Supernova eine saubere Integration der Bedienelemente für Licht und Hupe am E-Bike. Eine rundum gelungene Lösung, findet die Jury: „Eine einfache und nützliche Innovation, die eine Lösung für ein tatsächliches Branchen-Problem bei schnellen E-Bikes bietet.“

Parlee Cycles – TTiR
Das Modell TTiR läutet mit Scheibenbremsen eine neue Ära bei den Zeitfahr- und Triathlon-Rädern ein. Eine Entwicklung, die von der Jury des Eurobike Award ausdrücklich begrüßt wird: „Dieses Bike ist absolut innovativ und sehr sauber gestaltet. Die verkleideten Scheibenbremsen bieten eine aerodynamische Lösung, mit der die Sicherheit in diesem Segment auf ein neues Niveau gehoben wird.“

Lumen Labs – Lumos Helmet
Der amerikanische Hersteller Lumen Labs integriert in seinen Fahrradhelm ein großflächiges Front- und Rücklicht sowie gelbe Abbiegeblinker. Eine durchaus innovative Lösung, findet die Jury: „Dieser stylische und gut sichtbare Helm ist ein sinnvoller Beitrag zur Fahrradsicherheit.“

Elite – Quick Motion
Der Quick Roller ist ein Rollentrainer des italienischen Herstellers Elite, der mit seinem Design und zahlreichen praktischen Details die Jury überzeugen konnte: „Dieses robuste Design mit seinen außergewöhnlichen freilaufenden Rollen lässt sich extrem platzsparend zusammenfalten“, lautet deren Urteil.

Uvex – Jakkyl hde
Dieser leichte Mountainbike-Helm von Uvex lässt sich mit wenigen Handgriffen vom Halbschalen- zum Vollvisierhelm umrüsten. „Uns gefällt die Optik dieses extrem leichten Helms. Er funktioniert nicht nur gut, sondern erfüllt auch verschiedene Zwecke mit seinem abnehmbaren Kinnbügel, der fest einrastet“, sagt dazu die Jury des Eurobike Awards.

Alle Bilder: ©Messe Friedrichshafen
Quelle: Pressemitteilung Messe Friedrichshafen/Eurobike
netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH