Trinksystem reinigen – so geht’s thinkstockphotos.com

Trinksystem reinigen – so geht’s

Ob Trailrunner, Bergsteiger oder Mountainbiker – viele Outdoor-Sportler verwenden Trinksysteme im Rucksack. Damit man sie lange nutzen kann, ist die richtige Reinigung unerlässlich. So geht’s.
Trinksysteme sind praktische Begleiter: Trinkblase in den Rucksack, Trinkschlauch mit Mundstück über den Träger und Brustgurt zum Mund – schon kann man während seiner Tour problemlos trinken, ohne die Hände benutzen zu müssen. Damit man sein Trinksystem aber lange nutzen kann, muss man es regelmäßig reinigen. Mit diesen Tipps bleiben Trinkblase, Trinkschlauch und Mundstück sauber und keimfrei.

Nach jeder Benutzung reinigen

Um die Keimbelastung möglichst gering zu halten, sollten Trinkschlauch, Mundstück und Trinkblase unmittelbar nach jeder Benutzung gereinigt werden, insbesondere wenn man nicht ausschließlich Wasser einfüllt. Dazu muss das Trinksystem so weit es geht zerlegt werden, das heißt:

- Mundstück vom Schlauch lösen
- Schlauch von der Trinkblase lösen
- (falls vorhanden) Innenschlauch aus Trinkschlauch ziehen

Die einzelnen Komponenten werden anschließend unter fließendem, warmem Wasser mit etwas Spülmittel durchgespült. Für Schlauch und Blase gibt es spezielle Reinigungssets, bestehend aus Schlauchbürste, Rundbürste für die Blase und Trockenhaken. Wer ein bisschen handwerklich geschickt ist, muss natürlich nicht die Herstellersets kaufen, sondern kann sich sein Reinigungsset selbst basteln.

Nach ein paar Einsätzen gilt es, das System äußerst gründlich zu säubern. Dafür gibt es spezielle Reinigungstabletten, in der Regel tut es aber auch Gebissreiniger. Für das Mundstück: Tablette in einem Glas mit (warmem) Wasser auflösen und Mundstück rein. Anschließend die vorgegebene Dauer (in der Regel wenigstens 15 Minuten) warten. Danach sollten alle Keime am Mundstück abgetötet sein. Für die Trinkblase: Zwei Tabletten mit etwas warmem Wasser in der Trinkblase auflösen, den Schlauch dazugeben und ebenfalls warten.

Um das System wieder zu sterilisieren, kann man sein leeres (!) Trinksystem auch über Nacht in das Gefrierfach legen und einfrieren. Nach dem Auftauen ist sind Schlauch, Blase und Mundstück wieder keimfrei.

Trinksystem richtig trocknen

Wichtig ist, dass man sein Trinksystem geöffnet, kühl, dunkel und trocken lagert. Nach der Reinigung sollte das System entsprechend gut austrocknen. Am besten lässt man es an der Luft trocken. Wenn man keine Trinkblase hat, die sich auf Links drehen lässt, gibt man einfach ein paar Blätter Küchenrolle hinein und hängt die Blase mit der Öffnung nach unten auf.

Das könnte dich auch interessieren