Yvonne Bönisch
Yvonne Bönisch

Yvonne Bönisch

Judo / Olympiassiegerin 2004

Judoka Yvonne Bönisch (29.12.1980) feierte ihren größten Erfolg bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm gewann sie die Goldmedaille. Außerdem ist sie mehrfache Deutsche Meisterin, war 2002 Vize-Europameisterin sowie 2003, 2005 und 2007 Vize-Weltmeisterin. Yvonne lebt in Potsdam und hat ein Fernstudium Sportmanagement sowie eine Trainerausbildung absolviert.

Sportler-Müsli von Yvonne Bönisch

Sportler-Müsli von Yvonne Bönisch

Müsli gehört für viele Sportler zum Frühstück dazu. Aber nicht überall wo Müsli draufsteht, ist auch eine gesunde Mischung drin. Judo-Olympiasiegerin Yvonne Bönisch erklärt, worauf es beim Müsli ankommt.

Neben Leistungssportlern setzen auch viele figurbewusste Kraft- und Breitensportler auf Müsli als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Dabei kommt es auf die Zusammensetzung an. Nicht jedes Müsli ist gesund. „In vielen Fertigmüslis ist zum Beispiel Zucker enthalten“, sagt Yvonne Bönsich. „Deshalb sollte man immer auf die Inhaltsstoffe achten, um keine Mogelpackung zu kaufen.“

Ein hoher Zuckeranteil sorgt für Insulinspitzen und kann Übergewicht begünstigen. Besser ist es, auf vollwertige Inhaltsstoffe zu setzen. „Als Kampfsportler muss ich auf meine Linie achten, um beim Wettkampf das geforderte Gewicht zu bringen. Deshalb kaufe ich grundsätzlich kein Müsli, dem Zucker, Glukose- oder Fruktose-Sirup beigemischt sind“, sagt Yvonne.

Außerdem ist nicht jeder Mix für jede Situation geeignet. Sehr kohlenhydratreiche Müslimischungen sind vor intensiven Trainingsphasen wichtig. Nach dem Training braucht der Körper zusätzlich schnell verfügbare Eiweiße. Und die Kombination aus Vollkornmüsli und Milch beschleunigt nachweislich die Regeneration.

Für netzathleten.de hat Yvonne die Zusammenstellung ihrer Lieblings-Müslis verraten:

Regenerations-Müsli von Yvonne Bönisch
„Die Basis meines Regenerations-Müslis ist ein Vollwert-Mix aus Gersten-, Dinkel- und Haferflocken. Die darin enthaltenen komplexen Kohlenhydrate stabilisieren den Blutzuckerspiegel und setzen Serotonin frei. Außerdem sind Getreide reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen. Ergänzt wird der Mix durch eine große Portion Sojaflocken sowie Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen. Das liefert mir notwendige, pflanzliche Proteine zur Regeneration und ungesättigte Fettsäuren. Außerdem ist in den Samen viel Vitamin E und Zink enthalten, was das Immunsystem stärkt. Trockenobst liefert schnell verfügbare Kohlenhydrate, um die Glykogenspeicher nach dem Training schnell wieder aufzufüllen und die Regeneration zu einzuleiten.



Power-Müsli von Yvonne Bönsich:
„Die Basis meines Power-Müslis sind leicht verdauliche Hafer- und Amaranthflocken, verfeinert mit Trockenobst. Diese Mischung liefert schnell, mittel- und langfristig verwertbare Kohlenhydrate, damit mir beim Training nicht die Energie ausgeht. Serviert mit Milch und mit etwas Honig gesüßt, ist das eine gute Grundlage für trainingsintensive Tage.“

Jörg Birkel

Schau doch gleich mal in den netzathleten Sieger-Shop. Dort gibts exklusiv die beiden Müsli-Zusammenstellungen von Judo-Olypiasiegerin Yvonne Bönisch zu kaufen.

       Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Digg Button    


Kommentar schreiben

  • (erforderlich)
  • (erforderlich)
  • Captcha Image
  • Infos über neue Kommentare per E-Mail erhalten

 

Mehr aus Ernährung

Hamburger, Pommes, Cola und & Co werden gerne auch als Junkfood weiterlesen
Deutsche Arbeitnehmer haben offenbar kein Interesse an einer weiterlesen
Laut einer US-Studie eignen sich Mandeln als ideale Zwischenmahlzeit. weiterlesen
Ausdauersportler können von der kombinierten Einnahme von Koffein weiterlesen
Schwedische Wissenschaftler haben einen Zusammenhang zwischen weiterlesen