Geocaching - Auf der Suche nach versteckten Schätzen

Geocaching - Auf der Suche nach versteckten Schätzen

Schatzsuche mal anders. Beim Geocaching begibt sich der Abenteuerlustige ausgerüstet mit GPS auf einer spannenden Schatzsuche. Der neue Freizeitspaß ist anspruchsvoll und fordert neben einer guten Ausdauer auch Beobachtungs- und Orientierungssinn.

Wer hätte gedacht, dass der Bäcker oder die Krankenschwester von nebenan in ihrer Freizeit durch die Gegend streifen würden, um nach versteckten Schätzen zu suchen? Geocaching heißt eine neue Art der Freizeitgestaltung. Es handelt sich um eine hochmoderne Variante der Schatzsuche.

Beim Geocaching wird vom Veranstalter irgendwo in einer abgesteckten Gegend ein Schatz versteckt. Dieser wird „Cache“ genannt und kann alles Mögliche beinhalten. Anschließend werden die geografischen Koordinaten des Verstecks im Internet oder auf anderem Wege bekannt gegeben. Die modernen, mit GPS-Empfänger ausgerüsteten Schatzpiraten machen sich nun auf die Suche. Meist liegt dem Schatz auch ein Logbuch bei, in das man dann seinen Fund eintragen und die erfolgreiche Suche dokumentieren kann.

Den Orientierungssinn schärfen
Das Geocaching kann sehr unterschiedlich gestaltet werden. Der Schwierigkeitsgrad ist abhängig von der Weitläufigkeit des abzusuchenden Gebiets und von dessen Beschaffenheit. So muss sich der Schatzjäger mal durch Wald und Wiese oder durch den Großstadtdschungel kämpfen. Es gibt auch Indoor-Veranstaltungen. Hier ist der Schatz meist kleiner und schwieriger zu finden. Das besondere beim Geocaching ist, dass man sich auf der Suche immer wieder neu orientieren und koordinieren muss. Außerdem lernt man mit dem GPS umzugehen. Damit ist Geocaching eine perfekte Orientierungsübung, die gleichzeitig viel Spaß machen kann.

Seite 1: Geocaching - Auf der Suche nach versteckten Schätzen
Seite 2: Draußen in der Natur
       Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Digg Button    


Kommentar schreiben

  • (erforderlich)
  • (erforderlich)
  • Captcha Image
  • Infos über neue Kommentare per E-Mail erhalten

Es gibt 2 Kommentare

kurt schrieb am 20.04.09 um 12:21
schöner Artikel. Inzell finde ich wirklich einen der schönsten Urlaubsorte. Bin dort immer mit meinen Eltern.
Im Chiemgau kann man toll Urlaub machen. Das Geocaching ist da nur ein winziger Teil vom Angebot.
vg Kurt
Christian M. schrieb am 15.04.09 um 09:19
Christian M.
Ein riesen Spass. Bin vor 2 Jahren mal auf den Geschmack gekommen. In der heutigen Zeit der GPS Handys auch fast schon ein Spass für jederman, ohne zusätzliche Ausrütung erstehen zu müssen.

Mehr aus Lifestyle

Als erster und einziger deutscher Parasnowboarder trat Stefan weiterlesen
Am kommenden Donnerstag startet der Film Die Mannschaft von Regisseur weiterlesen
Viele Sportler können eine Lied davon singen, wie es ist, durch weiterlesen
Gestern ist in München die neue Warren Miller Filmtour gestartet. weiterlesen
Auch wenn Skifahren ein alter Sport ist, muss er sich in jedem weiterlesen