Netzathleten Lexikon
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hypoxie


Unter Hypoxie wird in der Medizin ein Sauerstoffmangel im Körpergewebe bezeichnet.
Eine Hypoxie wird in der Regel durch Durchblutungsstörungen in den betroffenen Körperregionen hervorgerufen. Diese können durch Herzinsuffizienz, Thrombosen, Embolien oder andere Gefäßerkrankungen ausgelöst werden. Eine Hypoxie kann aber auch aber durch externe Faktoren wie Höhenluft oder Blutverlust zustande kommen. Je nach Ursache werden verschieden Arten von Hypoxie unterschieden.

Arten von Hypoxie


Wird die Hypoxie durch einen Blutmangel, der einen ausreichenden Sauerstofftransport verhindert, ausgelöst spricht man von anämischer Hypoxie. Von ischämischer Hypoxie wird dann gesprochen, wenn eine Minderdurchblutung des Gewebes aufgrund von inneren Komplikationen vorliegt (Ischämie). Die dritte Art der Hypoxie ist die sog. hypoxämische Hypoxie. Sie liegt dann vor, wenn das Blut nich in der Lage ist genügend Sauerstoff zu transportieren und dadurch eine Unterversorgung der Organe vorliegt. Die vierte Art der Hypoxie wird histotoxische bzw. zytotoxische Hypoxie genannt und tritt dann ein, wenn die Zellen nicht in der Lage sind, den gelieferten Sauerstoff zu verwerten. Dies ist meist die Folge von externen Einflüssen wie Zyankali-Vergiftungen, übermäßigem Alkohol- oder Schlafmittelkonsum.

  • Artikel empfehlen:
  • Per Yigg
  • Per Webnews
Grundsätzlich sind die Muskeln von Männern und Frauen in der ...
weiterlesen
Bei gleicher, relativer Intensität verbrennt der Körper beim ...
weiterlesen