Franz Beckenbauer ruft Deutschland auf: Spendet Fußballschuhe für ein Laureus-Projekt in den Favelas von Rio de Janeiro

: Franz Beckenbauer ruft Deutschland auf: Spendet Fußballschuhe für ein Laureus-Projekt

Unter dem Motto „Fußballschuhe für Rio“ motiviert Franz Beckenbauer ganz Deutschland, ihn zu unterstützen und gebrauchte Fußballschuhe einzusenden. Ziel ist es, bis zu den Laureus World Sports Awards am 11. März 2013 in Rio de Janeiro einen Mercedes-Benz Sprinter Kombi mit Fußballschuhen zu füllen.

Diese werden dann in neues Sport-Equipment umgetauscht und zusammen mit dem Sprinter einem Laureus Projekt in Rio de Janeiro gespendet. Den Transporter wird Franz Beckenbauer bei einem Projektbesuch im Rahmen der Laureus World Sports Awards 2013 gemeinsam mit seinem brasilianischen Fußball-Weggefährten Carlos Alberto persönlich übergeben.

Mit der Sammel-Aktion sollen die Menschen in Deutschland für die Notwendigkeit der Hilfe für die Kinder in den Favelas Rios sensibilisiert werden. „Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele mit den armen Kindern in Rios Favelas solidarisieren und mir ein Paar gebrauchter Fußball-Schuhe schicken“, erklärt Franz Beckenbauer anlässlich des Bundesliga-Spiels „VfB Stuttgart-FC Bayern“ bei einer Pressekonferenz in der Mercedes-Benz Arena, bei der auch Laureus Botschafter Fredi Bobic und Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars und Geschäftsführer Laureus, anwesend waren.

Beckenbauer weiter: „Fußball ist mehr als ein Welt-Sport. Fußball ist eine Weltsprache. Fußball hat die Kraft, die Welt zu verändern, Brücken zu schlagen, Grenzen zu überwinden. Vor allem aber ist Fußball ein Trainer für das Leben. Helfen Sie mit, den Kindern in Rio einen Traum zu erfüllen und ihnen zu ermöglichen, über den Fußball soziale Probleme zu bekämpfen, Regeln und Teamspirit kennenzulernen und persönliche Leistungsbereitschaft zu entwickeln.“

Franz Beckenbauer erklärt die Aktion auch im Video:


„Laureus ist für Mercedes-Benz eine Herzensangelegenheit. Mit den Mitteln des Sports konnten wir seit der Gründung 1999 über 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche erreichen und ihre Lebenssituation verbessern“, sagt Anders Sundt Jensen. „Ich möchte mich schon jetzt bei allen bedanken, die uns ihre gebrauchten Fußballschuhe schicken und damit mithelfen den Kindern in den Favelas von Rio de Janeiro eine Chance zu ermöglichen.“

Die Laureus Sport for Good Stiftung nutzt den Sport als Mittel zum sozialen Wandel und unterstützt weltweit über 140 soziale Sportprojekte in 34 Ländern. Seit der Gründung hat Laureus über 60 Millionen Euro an Spendengelder investiert und damit mehr als 1,5 Mio. sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche weltweit gefördert.

Er ist der Namensgeber einer ganzen Klasse: Der Mercedes-Benz Sprinter ist längst das Synonym für Transporter rund um 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Mit vier Längen, drei Höhen sowie Varianten von 3,0 bis 5,0 t zulässiges Gesamtgewicht, als Kastenwagen, Kombi sowie Pritsche, Kipper und Fahrgestell ist er ein echter Alleskönner und empfiehlt sich auch für den Transport von Fußballschuhen.

Die gebrauchten Fußballschuhe können ab sofort an folgende Adresse geschickt werden:

Laureus
Balanstr. 73, Haus 9,
81541 München

       Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Digg Button    


Kommentar schreiben

  • (erforderlich)
  • (erforderlich)
  • Captcha Image
  • Infos über neue Kommentare per E-Mail erhalten

 

Mehr aus Laureus

In Kuala Lumpur stehen diese Woche gleich zwei Sportevents auf weiterlesen
In Kuala Lumpur werden kommende Woche die Laureus World Sports weiterlesen
Am Mittwoch, den 26. März, wird sich die ganze Aufmerksamkeit weiterlesen
Für den FC Bayern könnte die Titelsammlung in diesem Jahr weitergehen, weiterlesen
Nach dem Basketballprojekt Körbe für Köln und dem Boxprojekt weiterlesen