Das große Geschäft mit den Kindern - Kinderfußball Transfermarkt!

Das große Geschäft mit den Kindern - Kinderfußball Transfermarkt!

Nachdem Marcel Reif die hervorragende Jugendarbeit des FC Barcelona am 08.04.09 im Spiel gegen Bayern München lobte, möchte ich hier einen kleinen Denkanstoß geben, was Jugendarbeit im internationalen Fußball bedeuten kann. Damit meine ich nicht den FC Barcelona, oder sagen wir mal so: nicht nur.

Es gibt ein ernstes Problem, mit dem sich die UEFA und die FIFA intensiv beschäftigen. In den Medien hört man davon nichts oder wenig, dass Internet ist voll mit Fallbeispielen. Warum das so ist, kann nur vermutet werden.
Die Kehrseite der Medaille
Es geht um talentierte Kinder und Jugendliche im Fußball und "die Chance der Armut zu entkommen", andere nennen es "Kinderhandel". Ich schreibe hier zwar auch über die, die es geschafft haben, aber wo sind die vielen anderen Kinder geblieben? Es gibt eine Vielzahl von Einzelschicksalen, die im Netz veröffentlicht wurden. Ich verzichte bewusst auf eine ausführliche Darstellung, um diesen Text übersichtlicher zu halten.

Damit ich nicht verdächtigt werde, mir dies alles ausgedacht zu haben, möchte ich vorab Stimmen wiedergeben, die dem Fußball bestimmt nicht schaden wollen.

FIFA-Präsident Sepp Blatter:


"Fußball ist ein Monster geworden."

Blatter ging noch weiter und sprach von Sklaverei auf hohem Niveau und Kinderhandel bei den Spielerverträgen.

Platini (UEFA-Präsident) sprach im Februar 2009 vor dem Europäischen Parlament:

"Ein Kind zu bezahlen, damit es gegen einen Ball tritt, unterscheidet sich kaum davon, ein Kind zu bezahlen, am Fließband zu arbeiten. In beiden Fällen handelt es sich um die Ausbeutung von Minderjährigen. Und wenn man ein Kind oder seine Eltern dafür bezahlt, dass es einen Ozean überquert, es kulturell entwurzelt, es seiner wichtigen Bezugspersonen beraubt, dann nenne ich das Kinderhandel. Wir haben es hier mit einer Art von sportlicher Zuhälterei zu tun!"

Seite 1: Das große Geschäft mit den Kindern - Kinderfußball Transfermarkt!
Seite 2: Der Kampf gegen den Talentmarkt
Seite 3: Fallbeispiel Brasilien
       Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Digg Button    


Kommentar schreiben

  • (erforderlich)
  • (erforderlich)
  • Captcha Image
  • Infos über neue Kommentare per E-Mail erhalten

 

Neueste Partnerartikel

Eine der häufigsten Ursachen für Infekte und langwierige Erkrankungen weiterlesen
Viele Betroffene sagen eine Gürtelrose fühle sich an, wie „Feuer weiterlesen
Unsere Partnerseite citysports.de hat sich mit Leistungsdiagnostiker weiterlesen
Durch ihren hohen Anteil an Vitamin C stärken sowohl scharfe weiterlesen
Unsere Partnerseite citysport.de hat sich mit Aqua-Fitnesstrainerin weiterlesen