9

klassenerhalt der 1. mannschaft

30.05.2008
Handball: klassenerhalt der 1. mannschaft
Foto: keine Quelle wurde angegeben
 

(Handball)

Marco Sliwa wirf zum Abschied den Rettungsanker
TV Offenbach schafft mit 35:35 bei HSG Mülheim-Kärlich/Bassenheim den Klassenerhalt

Quelle: vom 26.05.2008

(pnk) Der TV Offenbach hat sich mit dem 35:35 (14:16)-Remis bei der HSG Mülheim-Kärlich/Bassenheim in sprichwörtlich letzter Minute den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest gesichert. In der Nervenschlacht glich Marco Sliwa 34 Sekunden vor Spielende für die Südpfälzer aus.

Offenbachs Trainer Frank Schindler hatte sich etwas besonderes einfallen lassen. Von Beginn an störte Matthias Eisele die Kreise von HSG-Spielmacher Julian Vogt. Offenbach, in der Abwehr konzentriert, leistete sich im Angriff viele technische fehler. Die Nervosität war unübersehbar.

Trotzdem bestimmte der TVO fast die komplette erste Halbzeit. Christoph Morio, der im Kampf um die inoffizielle Torjägerwertung letztlich dem Mülheimer Kai Schmidt unterlag, traf zur 12:9 Führung (20.). Die Hausherren nutzen Zeitstrafen gegen Thorsten Scheurer und Daniel Gensheimer, glichen aus (14:14, Andreas Israel, 26. Minute). Kai Schäfer verwandelte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff einen Strafwurf zur 16:14-Führung für die Gastgeber.

Nach dem Wechsel agierten die Hausherren zunächst wie aufgedreht. Christoph Räder brachte die Rheinländer mit 19:15 in Führung (34.). Mülheim profitierte in dieser Phase von vielen Abprallern, die die TVO-Abwehr einfach nicht zu fassen bekam. Julian Naji traf in dieser Phase zum 24:19 (40.). Der endgültige Klassenerhalt für den TVO rückte in weite Ferne.

Sechs Minuten vor Spielende hielt die HSG noch einen 35:31-Vorsprung (54., Siebenmeter, verwandelt durch Schäfer). Doch die Offenbacher zeigten, dass sie nicht absteigen wollten. "Aufstehen, Offe, kämpfen und siegen", brüllten sich die gut 150 mitgereisten TVO-Fans fast die Seele aus dem Leib. Und: es half.

Beeindruckt von der Kulisse ließ sich zunächst Thomas Stich (58.) und anschließend auch noch Fabian Jung (59.) zu einem Foul am Offenbacher Marco Sliwa hinreisen. Der eine bekam zwei Minuten, der andere (Jung) die rote Karte. Offenbach spielte die letzten Sekunden mit einer 6 gegen 4 Überzahl. Christoph Morio verwandelte seinen vorerst letzten Strafwurf für den TVO zum 34:35 (58.) und Marco Sliwa verabschiedete sich eindrucksvoll vom TVO: 34 Sekunden vor Schluss behielt er die Nerven, tankte sich am Kreis durch und traf zum rettenden Ausgleich.

Ausgepumpt aber glücklich sagte Christoph Morio nach der Partie: "Ob ich jetzt Torschützenkönig bin oder nicht ist egal. Wir waren schon tot und sind wieder zurückgekommen, eine tolle Mannschaftsleistung."

Trainer Schindler analysierte: "Mit der ausgezeichneten Rückrunde haben wir uns den Klassenerhalt verdient. Im heutigen Spiel haben wir die Nervosität nie ablegen können. Zu Beginn wollte ich in der Abwehr die Räume für die HSG enger machen, dies hat aber nicht so funktioniert wie ich es mir das vorgestellt hatte.



Stichwörter: Handball Handball



Kommentare
*Name:
Email:
*Kommentar:
Captcha Image
Ich möchte über neue Kommentare per Email informiert werden
Es gibt noch keine Kommentare.
Ähnliche News
Endlich wieder schmerzfrei trainieren
Endlich wieder schmerzfrei trainieren
Viele Sportler wollen, können aber nicht trainieren. Wenn beim Üben die Füße schmerzen, die Hüfte sticht oder die Knie den Dienst versagen, wird das Training mehr...

Handball: Romero beendet Karriere
Handball: Romero beendet Karriere
Iker Romero, Kapitän der Berliner Füchse, wird nach der aktuellen Handballsaison seine Karriere beenden und in seine spanische Heimat zurückkehren. Das mehr...

Sport against Racism
Sport against Racism
Sport und Freundschaft ist das, was zählt mehr...

Handballer rufen zur Wahl auf
Handballer rufen zur Wahl auf
Spieler der Handball-Stars rufen in einem aktuellen Video-Clip dazu auf zur Wahl zu gehen. Unter anderem kommen Dominik Klein, Pascal Hens und Bundestrainer mehr...

Deutschlands zwanzig Chancen auf Olympiasiege
Olympia 2008: Deutschlands zwanzig Chancen auf Olympiasiege
(Olympia 2008) Deutsches Olympia-Team will in Peking endlich den Abwärtstrend stoppen! Kanuten, Reiter, Hambüchen: Die größten Gold-Hoffnungen des deutschen Olympia-Teams mehr...
Weitere Topnews
Nationalelf: Kader für EM-Quali nominiert
Nationalelf: Kader für EM-Quali nominiert
Bundestrainer Joachim Löw hat 20 Spieler für die EM-Qualifikationsspiele am 11. Oktober (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) in Warschau gegen Polen und am 14. mehr...

Leichtathletik EM: Das steht heute auf dem Programm
Leichtathletik EM: Das steht heute auf dem Programm
Der dritte Tag der Leichtathletik-EM in Zürich bietet auch heute wieder spannende Wettkämpfe. Unter anderem gibt es das Stabhochsprungfinale der Frauen mehr...

DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gratuliert der deutschen Fußballnationalmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Statement des DOSB-Präsidenten mehr...

83 Athleten für Jugendspiele in Nanjing nominiert
83 Athleten für Jugendspiele in Nanjing nominiert
Die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft für die 2. Jugendspiele in Nanjing/China (16. bis 28. August) besteht aus 83 Athletinnen und Athleten in 21 Sportarten mehr...

Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Der Chinese Yu Ziyang hat den Titel bei der ITTF World Tour geholt. Er ist der jüngste Spieler aller Zeiten, der den Sieg errungen hat: Mit 16 Jahren und mehr...