4

Skiflieger und Nordische Kombinierer vor Weltcup-Wochenende

24.01.2013
Skiflieger und Nordische Kombinierer vor Weltcup-Wochenende
© Foto: getty images
 

Für die bevorstehenden Wettbewerbe hat der Deutsche Skiverband (DSV) die Kader für das Skifliegen in Vikersund (Norwegen) und die Wettbewerbe der Nordischen Kombinierer in Klingenthal nominiert. Außerdem gibt es aktuelle Statements der Athleten zu den Aufgaben, die das Wochenende mit sich bringt.

Am kommenden Wochenende gehen die Skispringer beim ersten Skifliegen der Saison in Vikersund vom Bakken. An der größten Skiflugschanze der Welt stehen zwei Einzelspringen auf dem Programm. Die Nordischen Kombinierer starten beim Heim-Weltcup in Klingenthal. In der Vogtland-Arena kämpfen die Athleten am Samstag zunächst beim Gundersenbewerb um Weltcuppunkte, ehe am Sonntag das Penalty-Rennen folgt.

Skifliegen

Vikersund (NOR)
Fr., 25.01.2013, 17:30 Uhr (MEZ): Qualifikation HS 225
Sa., 26.01.2013, 16:00 Uhr (MEZ): Einzel, 1. Durchgang, HS 225, anschließend Finale
So., 27.01.2013, 14:30 Uhr (MEZ): Einzel, 1. Durchgang, HS 225, anschließend Finale

Das DSV-Aufgebot
Für das Skifliegen in Vikersund hat Bundestrainer Werner Schuster sieben Athleten nominiert:

- Richard Freitag (SC Nickelhütte Aue)
- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
- Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)
- Maximilian Mechler (WSV Isny)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Martin Schmitt (SC Furtwangen)
- Andreas Wank (WSV Oberhof)

Aktuelle Statements

Bundestrainer Werner Schuster
"Vikersund bildet den Auftakt zu einem Skiflug-Intermezzo, das am darauffolgenden Wochenende in Harrachov seine Fortsetzung findet. Wir sind am Mittwoch nach Norwegen angereist und werden mit einer starken Mannschaft am Start sein. Die Erinnerungen an die größte Skiflugschanze der Welt sind positiv. Während der Weltmeisterschaften im letzten Jahr sind wir hier im Skifliegen einen deutlichen Schritt weitergekommen. Wir möchten diese positive Entwicklung untermauern und weiter an unseren Flugqualitäten feilen."

Richard Freitag

"Nach meiner kurzen Weltcup-Pause fühle ich mich jetzt wieder fit. Im Anschluss an das letzte Springen in Zakopane legte mich ein grippaler Infekt lahm, den ich gründlich auskuriert habe. Mittlerweile geht es mir gut und ich freue mich auf das Skifliegen. Die Erinnerungen an Vikersund sind sehr positiv, gerade an den Team-Wettbewerb bei der WM denke ich gerne. Auch halte ich mit 230 Metern den aktuellen deutschen Weitenrekord. Den ein wenig zu verbessern, wäre schon ein Auftrag. Aber da es das erste Mal mit engen Anzügen ans Skifliegen geht, bin ich gespannt, wie das Fliegen mit dem neuen Material überhaupt funktioniert. Die Schanze ist sicherlich wieder tiptop hergerichtet und so hoffe ich auf gute und faire Bedingungen."

Nordische Kombination

Klingenthal (GER)

Sa., 26.01.2013, 12:30/15:15 Uhr (MEZ): HS 140, Gundersen 10 km
So., 27.01.2013, 11:30/15:15 Uhr (MEZ): HS 140, Penalty10 km

Das DSV-Aufgebot
Für den Heim-Weltcup im Vogtland hat Bundestrainer Hermann Weinbuch zwölf Athleten nominiert:

- Philipp Blaurock (SV Biberau)
- Wolfgang Bösl (SK Berchtesgaden)
- Tino Edelmann (SCM Zella-Mehlis)
- Johannes Firn (WSV Schmiedefeld)
- Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Andreas Günter (SV Baiersbronn)
- Tobias Haug ( SV Baiersbronn)
- Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt)
- Janis Morweiser (SC Oberstdorf)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Johannes Wasel (SV Baiersbronn)

Aktuelle Statements

Bundestrainer Hermann Weinbuch
"Nachdem wir in den vergangenen Weltcups nur auf kleinen Anlagen gesprungen sind, wird es in Klingenthal jetzt vor allem darauf ankommen, unsere Sprungform auf einer Groß-Schanze zu stabilisieren und zu verbessern. Der Heim-Weltcup ist für uns natürlich noch einmal ein wichtiger Gradmesser auf dem Weg zur WM. Wir haben gesehen, dass die Richtung, die wir eingeschlagen haben, stimmt. Jetzt kommt es darauf an, die nächsten Wochen konsequent weiterzuarbeiten. Das gilt nicht nur für Eric und Tino, die zuletzt hervorragende Wettkämpfe abgeliefert haben, sondern gerade auch für alle anderen in unserer Mannschaft. Den Team-Wettbewerb bei der Weltmeisterschaft wollen wir wieder mit einer möglichst gut besetzten und ausgeglichenen Mannschaft bestreiten. Das heißt wir müssen schauen, dass wir bis dahin nun noch die eine oder andere Lücke schließen."

Eric Frenzel
"Über die zwei Siege in Seefeld freue ich mich sehr. Der wichtigste Schritt für mich war, im Springen wieder konstant zu werden und nicht wie zu Beginn der Saison "Hop oder Top" zu sein. Daran haben wir in den vergangenen Wochen hart gearbeitet und in Seefeld hat dann alles gepasst: Das Material und die Bedingungen waren super, im Springen konnte ich meine Leistung aus dem Training abrufen und läuferisch hat es auch wieder gestimmt - da waren sogar noch Körner für den Zielsprint am Sonntag übrig. Jetzt möchte ich meine Sprungleistung auf einem konstanten Niveau halten und in Klingenthal auch wieder vorne hineinspringen. Es ist eine meiner Lieblingsschanzen und in der Vogtland Arena habe ich bisher immer gute Wettkämpfe gemacht, das soll auch so bleiben."

Quelle: Deutscher Skiverband (DSV)



Stichwörter: DSV DSV, Klingenthal Klingenthal, Nordische Kombination Nordische Kombination, Ski Weltcup Ski Weltcup, Skifliegen Skifliegen, Vikersund Vikersund



Kommentare
*Name:
Email:
*Kommentar:
Captcha Image
Ich möchte über neue Kommentare per Email informiert werden
Es gibt noch keine Kommentare.
Ähnliche News
Deutschland holt Bob-WM-Titel und weitere Weltcupsiege
Deutschland holt Bob-WM-Titel und weitere Weltcupsiege
Die deutschen Bobfahrer sind erfolgreich in die Weltmeisterschaft in St. Moritz gestartet. Auch die Eiskunstläufer konnten bei der EM eine Medaille ergattern. mehr...

Wintersport am Wochenende: Gute Bob-EM und Sieg der Biathlon-Staffel
Wintersport am Wochenende: Gute Bob-EM und Sieg der Biathlon-Staffel
Bei der Europameisterschaft in Igls (Österreich) haben die deutschen Athleten ordentlich abgeräumt. Aber auch bei den Ski Alpinen und den nordischen Kombinierern mehr...

Wintersport am Wochenende: Deutschland dominiert Rodelsport
Wintersport am Wochenende: Deutschland dominiert Rodelsport
Die wichtigsten Entscheidungen an diesem Wochenende fielen beim Rennrodeln. Auch wenn bei den Männern noch nicht der endgültige Sieger feststeht, so ist mehr...

Wintersport am Wochenende: Gleich vier deutsche Weltcupsiege
Wintersport am Wochenende: Gleich vier deutsche Weltcupsiege
Am letzten Wintersport Wochenende vor Weihnachten gab es für die DSV-Athleten gleich vier Weltcupsiege. Dazu kamen zahlreiche Podestplätze aber auch unerwartete mehr...

Informationen zu der FIS Nordischen Ski-WM 2013 in Val di Fiemme (ITA)
Informationen zu der FIS Nordischen Ski-WM 2013 in Val di Fiemme (ITA)
Nach den Alpinen und Biathleten gehen in wenigen Tagen nun auch die nordischen Disziplinen in die WM-Spur. Anbei gibts die aktuellsten Informationen zum mehr...
Weitere Topnews
Carles Puyol und Gisele Bündchen bringen WM Pokal
Carles Puyol und Gisele Bündchen bringen WM Pokal
Am Sonntag treffen Deutschland und Argentinien im Finale der Weltmeisterschaft aufeinander. Der WM-Pokal wird von Carles Puyol, Weltmeister mit Spanien mehr...

Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Der Chinese Yu Ziyang hat den Titel bei der ITTF World Tour geholt. Er ist der jüngste Spieler aller Zeiten, der den Sieg errungen hat: Mit 16 Jahren und mehr...

Miroslav Klose beendet Karriere in der Nationalmannschaft
Miroslav Klose beendet Karriere in der Nationalmannschaft
Miroslav Klose hat seine Karriere in der Nationalmannschaft offiziell beendet. Das bestätigte der DFB am Montagmittag. Er ist nach Philipp Lahm der zweite mehr...

Para-Cycling: Gesamt-Weltcupsieg für Michael Teuber
Paracycling: Para-Cycling: Gesamt-Weltcupsieg für Michael Teuber
(Paracycling) Paralympics-Sieger Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München/RSG Augsburg) hat beim Weltcup-Finale in Segovia/Spanien mit zweiten Plätzen im Einzelzeitfahren mehr...

Beachvolleyball: Julius Brink beendet seine Karriere
Beachvolleyball: Julius Brink beendet seine Karriere
Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink hat am Nachmittag offiziell seine Karriere beendet. Nach einer langen Verletzungspause wird der 31-jährige nicht mehr...