2

Messi Fußballer des Jahres 2012

08.01.2013
Fußball: Messi Fußballer des Jahres 2012
© Foto: getty images
 

(Fußball) Zum vierten Mal in Folge gewinnt der Argentinier die Wahl zum Fußballer des Jahres. Das hat vor dem 25-Jährigen noch niemand geschafft. Auch Abby Wambach (USA), Vincente del Bosque (Spanien), Pia Sunhage (Schweden), Franz Beckenbauer sowie der Fußballverband Usbekistans wurden in Zürich geehrt.

Mit 41,6 Prozent der Stimmen setzte sich Messi gegen den Portugiesen Christiano Ronaldo (23,68 %/ Real Madrid) und seinen Mannschaftskollegen vom FC Barcelona Andrés Iniesta (10,91 %) durch. Wählen durften eine internationale Gruppe aus Journalisten sowie die Spielführer und Trainer der Nationalmannschaften. Mesut Özil (0,41 %/ Real Madrid) und Manuel Neuer (0,21 %/ Bayern München) schafften es lediglich auf die Plätze 14 und 19.

Bei den Frauen setzte sich die Amerikanerin Abby Wambach gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Alex Morgan und die Brasilianerin Marta durch. In diesem Jahr stand keine deutsche Spielerin in der näheren Auswahl zur Weltfußballerin.

Mannschaft des Jahres

Auch in die Mannschaft des Jahres schaffte es kein deutscher Spieler und das, obwohl mit Manuel Neuer, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Mario Gomez (Alle Bayern München), Mats Hummels (Borussia Dortmund) und Mesut Özil (Real Madrid) gleich sechs Spieler in die Auswahl der 55 Nominierten gekommen waren. Am Ende war Radamel Falcao der einzige Spieler, der nicht aus den Reihen von Real Madrid oder des FC Barcelona stammt.

Tor: Iker Casillas (Real Madrid)
Abwehr: Dani Alves, Gerard Piqué (beide Barcelona), Sergio Ramos, Marcelo (beide Real Madrid)
Mittelfeld: Xabi Alonso (Real Madrid), Xavi, Andres Iniesta (beide Barcelona)
Angriff: Radamel Falcao (Atlético Madrid), Lionel Messi (Barcelona), Christiano Ronaldo (Real Madrid)

Trainer des Jahres

Als Herren-Trainer des Jahres 2012 wurde der Spanier Vincente del Bosque gewählt. Er führte die spanische Nationalmannschaft zu den vergangenen Europameister- und Weltmeistertiteln. Zur Abstimmung standen auch der Portugiese José Mourinho (Real Madrid) und der frühere Coach des FC Barcelona Josep Guardiola.

Beste Trainerin eines Frauenteams wurde die Schwedin Pia Sundhage. Als Trainerin der amerikanischen Nationalmannschaft führte sie das Team bei den olympischen Spielen in London zur Goldmedaille. Ebenfalls nominiert war Vorjahressieger Norio Sasaki (Japan) und Bruno Bini (Frankreich).

Tor des Jahres


Der sogenannte Puskás-Preis für das schönste Tor des Jahres 2012 erhielt der Slowake Miroslav Stoch. Der Spieler vom türkischen Traditionsklub Fenerbahce Istanbul traf am 3. März 2012 in einem Ligaspiel per Direktabnahme aus circa 28 Metern.

Das Tor spektakuläre Fallrückziehertor des Schweden Zlatan Ibrahimovic im Länderspiel gegen England wurde nicht zur Wahl gestellt, da die Vorschläge bereits eingereicht waren.

Weitere Auszeichnungen

Auch der Ehrenpräsident des FC Bayern München, Franz Beckenbauer, erhielt einen Preis. Der sogenannte „Fifa Presidential Award“ 2012 zeichnete Beckenbauer für seinen besonderen Einsatz für den Sport und die kulturellen Werte des Fußballs aus.

Außerdem ging der Fairplay-Preis an den usbekischen Fußballverband.



Stichwörter: Andrés Iniesta Andrés Iniesta, Bastian Schweinsteiger Bastian Schweinsteiger, Borussia Dortmund Borussia Dortmund, Christiano Ronaldo Christiano Ronaldo, FC Barcelona FC Barcelona, FC Bayern München FC Bayern München, FIFA Ballon d´Or FIFA Ballon d´Or, Fußball Fußball, Lionel Messi Lionel Messi, Manuel Neuer Manuel Neuer, Mario Gomez Mario Gomez, Mats Hummels Mats Hummels, mesut özil mesut özil, Philipp Lahm Philipp Lahm, Real Madrid Real Madrid, Zürich Zürich



Kommentare
*Name:
Email:
*Kommentar:
Captcha Image
Ich möchte über neue Kommentare per Email informiert werden
Es gibt noch keine Kommentare.
Ähnliche News
Weltfußballer des Jahres – Drei Kandidaten übrig
Fußball: Weltfußballer des Jahres – Drei Kandidaten übrig
(Fußball) Lionel Messi, Christiano Ronaldo und Andres Iniesta. Das waren im letzten Jahr die drei nominierten Spieler für die Auszeichnung zum Weltfußballer des mehr...

Auszeichnungszeit im Weltfußball
Fußball: Auszeichnungszeit im Weltfußball
(Fußball) In der Züricher Kongresshalle wird am 7. Januar 2013 die Gala FIFA Ballon d´Or stattfinden. Die wichtigsten Auszeichnungen des Weltfußballs für Spieler mehr...

Cristiano Ronaldo Europas Fußballer des Jahres
Cristiano Ronaldo Europas Fußballer des Jahres
Der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo hat die Wahl zu "Europas Fußballer des Jahres" gewonnen! Michael Ballack hatte keine Chance und mehr...

Bayern-Motor noch nicht auf Hochtouren
Fußball: Bayern-Motor noch nicht auf Hochtouren
(Fußball) Das war ein Saisonauftakt nach Maß! Der Nord-Süd-Klassiker Bayern München gegen den Hamburger SV endete nach einem von beiden Mannschaften offensiv geführten, mehr...

RegelEcke: Der 19. Spieltag der Bundesliga aus Schiedsrichtersicht
Fußball: RegelEcke: Der 19. Spieltag der Bundesliga aus Schiedsrichtersicht
(Fußball) Der 19. Spieltag der Fußballbundesliga hatte aus Schiedsrichtersicht interessante Fälle zu bieten. Besondere Entscheidungen werden hier aus Schiedsrichtersicht mehr...
Weitere Topnews
FC Bayern: Lewandowski offiziell vorgestellt
Fußball WM 2014: FC Bayern: Lewandowski offiziell vorgestellt
(Fußball WM 2014) Mitten im Trubel der WM hat der FC Bayern am Mittwoch seinen neuen Spieler Robert Lewandowski nun offiziell vorgestellt. Bei seinem neuen Club will der mehr...

Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Tischtennis: 16-jähriger gewinnt die ITTF World Tour
Der Chinese Yu Ziyang hat den Titel bei der ITTF World Tour geholt. Er ist der jüngste Spieler aller Zeiten, der den Sieg errungen hat: Mit 16 Jahren und mehr...

Basketball: Bundesliga Finale FC Bayern – Alba Berlin
Basketball: Bundesliga Finale FC Bayern – Alba Berlin
In dem ganzen Trubel der WM geht momentan etwas unter, dass heute Abend ein weiteres Finalspiel der Basketball-Bundesliga ausgetragen wird. Zwischen dem mehr...

MotoGP: Marc Márquez bleibt bei Honda
MotoGP: Marc Márquez bleibt bei Honda
Marc Marquez, der jüngste Weltmeister in der Geschichte der MotoGP, geht weiterhin für Honda an den Start. Der 21-jährige hat seinen Vertrag um weitere mehr...

DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gratuliert der deutschen Fußballnationalmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Statement des DOSB-Präsidenten mehr...