10

Fan-Projekte berichten über ihre Arbeit gegen Rassismus

18.03.2009
Fan-Projekte berichten über ihre Arbeit gegen Rassismus
Foto: keine Quelle wurde angegeben
 

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März wurde am Dienstag in Frankfurt von DFB, Deutscher Sportjugend, der Koordinationsstelle Fanprojekte und dem Interkulturellen Rat eine Broschüre gegen Rassismus vorgestellt.

Bereits seit vielen Jahren wird in der Fußballfanszene engagierte Arbeit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit geleistet. In der Broschüre „Unsre Kurve - Kein Platz für Rassismus“ berichten nun 16 der 40 Fan-Projekte in Deutschland in der Broschüre über ihre Arbeit.

Zusammen mit dem Interkulturellen Rat engagieren sich der Deutsche Fußballbund, die Deutsche Sportjugend mit dem Projekt „am Ball bleiben“, die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) und zahlreiche Fußball-Fanprojekte bei den diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März 2009. Die Vereine haben Musterdurchsagen für Stadionsprecher, Handlungsanleitungen und Tipps für die Arbeit gegen Rassismus erhalten. Mehr als 550 Vereine haben Aktionen angemeldet.

Ergänzend dazu kommt die Broschüre in einer Auflage von 3.500 Stück. Diese zeigt anhand konkreter Beispiele aus der Arbeit von 16 Fanprojekten von Vereinen der Bundes- und Regionalligen, wie wichtig und erfolgreich das Engagement gegen Rassismus, Diskriminierung und Gewalt innerhalb und außerhalb des Stadions ist.

Für den Fußball machte der Sicherheitsbeauftragte des Deutschen Fußball-Bundes, Helmut Spahn, deutlich, dass die Arbeit gegen Ausgrenzung von Minderheiten im DFB als Daueraufgabe betrachtet wird. Der Verband bekenne sich klar zu seiner sozialen und politischen Verantwortung. Wichtig sei auch, deutlich zu machen, dass die positiven Anstöße oft von den Fußballfans selbst kämen, was angesichts von Meldungen über Fehlverhalten häufig übersehen werde.

Britta Graupner, vom Interkulturellen Rat wies darauf hin, dass der Sport innerhalb der zahlreichen gesellschaftlichen Felder, die sich im IKR zusammengefunden hätten, besondere Chancen biete. Er könne Grenzen überwinden und Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Kultur und Religion bauen. Sie begrüßte daher, dass der Deutsche Fußball Bund, die Deutsche Fußball Liga und die DFB-Kulturstiftung die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2009 wie schon in den vergangenen Jahren aktiv unterstützen: „Der DFB, die Fußballvereine und die Fußballfans sind mittlerweile aus dem Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung und für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.“

Quellen: www.dosb.de, www.interkultureller-rat.de



Stichwörter: Fan-Projekte Fan-Projekte



Kommentare
*Name:
Email:
*Kommentar:
Captcha Image
Ich möchte über neue Kommentare per Email informiert werden
Es gibt noch keine Kommentare.
Ähnliche News
Gewaltfreie Stadt Bayreuth "Neu"
Kampfkünste: Gewaltfreie Stadt Bayreuth "Neu"
(Kampfkünste) Seit 3. Mai 2010 existiert das Netzwerk Gewaltfreie Stadt Bayreuth. In diesem Projekt sollen die Kräfte der Stadt Bayreuth, die sich bereits um das im mehr...
Weitere Topnews
Weltrekord und dann ist Schluss – Markus Deibler beendet Karriere
Schwimmen: Weltrekord und dann ist Schluss – Markus Deibler beendet Karriere
(Schwimmen) Neulich hat er noch einen Weltrekord aufgestellt, nun beendet Markus Deibler seine Karriere – mit 24 Jahren. Für den deutschen Schwimmsport wiegt der Rücktritt mehr...

Mentoren- und Multiplikationslehrgang Team Talentzentrum Karsee
Mentoren- und Multiplikationslehrgang  Team Talentzentrum Karsee
Erfahrungswissen ist ein wertvolles Gut im Schießsport, dessen Bedeutung oft unterschätzt wird. mehr...

Manuel Neuer ist Welttorhüter des Jahres
Manuel Neuer ist Welttorhüter des Jahres
Manuel Neuer ist von der IFFHS (International Federation of Football History & Statistics) zum Welttorhüter des Jahres 2014 gewählt worden. Bereits im mehr...

Biathlon-WM: DSV gibt Aufgebot für Kontiolahti bekannt
Biathlon-WM: DSV gibt Aufgebot für Kontiolahti bekannt
Vom 3. bis zum 15. März werden bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Kontiolahti, Finnland, die Medaillen vergeben. Mit welchem Aufgebot geht Deutschland mehr...

Nordische Ski-WM 2015: Das Aufgebot für Fallun
Nordische Ski-WM 2015: Das Aufgebot für Fallun
Der Deutsche Skiverband (DSV) hat das Aufgebot für die kommende Nordische Ski-WM in Fallun bekanntgegeben. Insgesamt 28 deutsche Athleten wurden nominiert. mehr...

Ski Free Style und Skicross: Die WM Aufgebote
Freestyle: Ski Free Style und Skicross: Die WM Aufgebote
(Freestyle) Der Deutsche Ski Verband (DSV) hat heute die Kader für die kommende WM im Skicross und Ski Freestyle bekannt gegeben. Vom 15. bis 25. Januar kämpfen die mehr...

Robert Hartings Sportlotterie erhält Werbeerlaubnis
Robert Hartings Sportlotterie erhält Werbeerlaubnis
Wie heute bekannt wurde, hat Diskuswerfer Robert Harting die Werbelizenz für seine Deutsche Sportlotterie erhalten. Die Einnahmen sollen dem deutschen mehr...

DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
DOSB.Präsident Alfons Hörmann: Ganz Sportdeutschland ist voller Stolz
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gratuliert der deutschen Fußballnationalmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Statement des DOSB-Präsidenten mehr...

Torlinientechnik kommt in der Fußball-Bundesliga
Torlinientechnik kommt in der Fußball-Bundesliga
Die 18 Bundesligisten haben heute beschlossen, ab kommender Saison die Torlinientechnik „Hawk-Eye“ einzuführen. Nur drei Vereine waren dagegen. mehr...